Einfach Ankommen
und Wohlfühlen

Fitnessparcours Hasenwald "Trimm-dich-Pfad"

An der Praßbergstraße hinter dem Ortsschild gleich links beginnt die Rundstrecke des Trimm-dich-Pfades. Am Start und Ziel der rund 1,1 km langen Laufstrecke durch den Wald sowie ca. 200 Meter nach dem Start gibt es insgesamt sechs Stationen für Koordination und Krafttraining. Die Stationen sind beschildert und die Übungen werden ausführlich beschrieben.
Das System des 4Fcircle arbeitet im Gegensatz zu den alten Trimmpfaden nach einem Modulsystem, bei dem alle wichtigen körperlichen Eigenschaften zielgenau trainiert werden können. Jedes der 18 Geräte ist mit anschaulichen Graphiken und Schautafeln ausgestattet, die das spezielle Training beschreiben und den Trainingserfolg sicherstellen. Auf diverse Zielgruppen wie Kinder, Jugendliche, Senioren und Untrainierte wurde bei der Konzepterstellung besonders Rücksicht genommen. Die ohnehin aktive „Bewegungsszene“ in Wangen macht sich den neuen Fitnessparcours natürlich selbständig zu nutzen.

Mit den ausgewählten Stationen

  • Dehnen (zur Dehnung überlasteter Muskulatur)
  • Balancierstrecke (Verbesserung der Gleichgewichtsfähigkeit)
  • Slalomstrecke (Verbesserung des Reaktionsvermögens)
  • Liegestützen (Training der Stützmuskulatur)
  • Armzug (Training der Beugemuskulatur)
  • Stützspringen (Training der Beinmuskulatur)

werden sowohl die im Hasenwald aktiven Walker, Jogger usw. als auch neuen Zielgruppen angesprochen. Die Aktiven können die Stationen der „Basisvariante“ als optimale Ergänzung zu ihrer sportlichen Tätigkeit nutzen. Die Neu- bzw. Wiedereinsteiger werden durch die neuen Geräte motiviert, sich sportlich zu betätigen.

Beschreibung der 6 bzw. 8 Stationen im Detail

Station 1 „Dehnen“

Durch eine Schautafel angeleitet, sind verschiedene Dehnübungen auszuführen, die die Beweglichkeit aller wichtigen Körperstrukturen, unter aktuellen sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten erhalten und erhöhen.

Station 2 Balancierstrecke


Durch eine Schautafel angeleitet sind drei, im Schwierigkeitsgrad
differenzierte Balancierstrecken zu überwinden, die die Gleichgewichtsfähigkeit, unter aktuellen sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten, fördern


Station 3 Slalomstrecke

Durch eine Schautafel angeleitet, sind die an Ketten abgehängten Reifen zum Schwingen zu bringen und dann als Pendel-Hindernis-Strecke zu durchqueren. Hierbei werden Antizipations- und Reaktionsfähigkeit, unter aktuellen, sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten gefördert.


Station 4 Liegestützen

Durch eine Schautafel angeleitet, sind Kräftigungsübungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden durchzuführen, die die Armstreck-, Schulter- und Brustmuskulatur, unter aktuellen sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten, trainieren.


Station 5 Armzug


Durch eine Schautafel angeleitet, sind Kräftigungsübungen in
verschiedenen Schwierigkeitsgraden durchzuführen, die die Armbeuge-, obere und seitliche Rückenmuskulatur, unter aktuellen sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten trainieren.

Station 6 Stützspringen


Durch eine Schautafel angeleitet, ist an entsprechend der Körpergröße passenden Reckstange, aus dem Stand in den Stütz zu springen. Hierbei wird die Sprungkraft der Beine unter aktuellen sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten trainiert.

Zwei weitere Stationen ergänzen den Bewegungs- und Spielpark im Freibad Stefanshöhe.

Station 7 Springfeld

Durch eine Schautafel angeleitet ist das Springfeld durch Springen über Punkte der jeweils gleichen Farbe zu überqueren. Hierbei werden Konzentrations- und Orientierungsfähigkeit unter aktuellen sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten gefördert.


Station 8 Pedalostrecke

Durch eine Schautafel angeleitet, ist eine vorgegebene Strecke in verschiedenen Schwierigkeitsgraden auf dem Pedalo zu durchfahren, wobei die Gleichgewichts-, Rhythmisierungs- und Umstellungsfähigkeit unter aktuellen sportmedizinischen und trainingswissenschaftlichen Gesichtspunkten gefördert werden.

Kontakt

Stadt Wangen im Allgäu
Kultur- und Sportamt
Marktplatz 11
88239 Wangen im Allgäu

Tel.: 07522 / 74-240
hermann.spang @wangen .de