Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Samstag, 25. März 2017

22 Prüflinge schließen Integrationskurs ab

22 Prüflinge eines Integrationskurses haben ihre Zeugnisse aus den Händen von Volkshochschulleiter Lorenz Macher und Oberbürgermeister Michael Lang erhalten.

Die Hälfte der Teilnehmer hat das Niveau B1 erreicht und bekommt damit als Nachweis ein Zertifikat. 700 Stunden gemeinsamen Lernens liegen hinter den neun Teilnehmerinnen und 13 Teilnehmern im Alter zwischen 22 und 50 Jahren. Elf von ihnen stammen aus Syrien und stellen damit die Mehrheit. Groß war die Freude bei all jenen, die ihr ersehntes Papier in der Hand halten konnten.

Ein Kandidat brach in Tränen aus, weil er wegen eines Punktes an B1 gescheitert war. Dafür gab es aufmunternde Worte von OB Lang: „Bleiben Sie dran. A2 ist ein gutes Ergebnis, das muss man erst einmal schaffen – vor allem, wenn man sieht unter welch schwierigen Bedingungen sie oft lernen.“ In den beengten Verhältnissen der Unterkünfte gebe es oft keine Ruhe, um konzentriert zu lernen. Er wünschte den Teilnehmern Glück auf ihrem weiteren Weg. Unter dem herzlichen Applaus der Teilnehmer dankte er den beiden Lehrerinnen Susanne Christ und Klaudia Heinemann für ihr Engagement.

Der Abschluss B1 ist vergleichbar mit der Mittleren Reife in Englisch. VHS-Leiter Macher erläuterte, was das bedeutet: Bei A2 können Menschen 1400 Wörter, bei B1 sind es 2000 Wörter, womit man bereits 75 Prozent aller deutschen Texte verstehen könne. Üblicherweise spreche ein deutscher Muttersprachler 16.000 Wörter und habe einen passiven Wortschatz von 100.000 Wörtern. Diese Zahlen habe das Goethe-Institut ermittelt.
 
Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Jared Rust und Serena Engel, die unter dem Namen „Die Stangenbohnenpartei“ in der Region bereits mit ihrer internationalen Folk Music aufgetreten sind.