Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 20. September 2017

Altstadtkonzerte präsentieren große Bandbreite

Bildautoren Sebastian Heck, Andre Mailänder, Maik Schuck, Pavella

Für die Reihe der Altstadtkonzerte Wangen beginnt die Saison 2017/18 Anfang Oktober.

Seit nunmehr 29 Jahren holt diese Konzertserie in Zusammenarbeit von Stadt Wangen und Kulturgemeinde jedes Jahr im Herbst und Winter außergewöhnliche Musiker und Musikerinnen ins Allgäu. Kaum einer ist unter ihnen, der nicht hochangesehene Auszeichnungen erlangt hätte.

Zu dieser Riege gehört der noch sehr junge Trompeter Simon Höfele. Er ist Preisträger des Sonderpreises „U21“ des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD und des Deutschen Musikwettbewerbs 2016, sowie das aktuelle „SWR2 New Talent“ im dreijährigen Förderprogramm des SWR. Gemeinsam mit dem Pianisten Frank Dupree spielt er am Freitag, 6. Oktober 2017, um 20 Uhr in der Stadthalle Wangen Stücke von Brandt, Enescu, Debussy, Charlier, Antheil und Gershwin. Der Titel des Konzerts ist „Von Ost nach West: Eine Weltreise“.

„Entre dos Tiempos – Der Tanz des Lebens“ ist das Konzert von Los Temperamentos am Sonntag, 22. Oktober 2017 um 20 Uhr in der Stadthalle Wangen überschrieben. Das Ensemble bringt ein farbenfrohes Programm auf die Bühne, das sich intensiv mit den rhythmischen und tänzerischen Elementen der Barockmusik Lateinamerikas und Südeuropas beschäftigt. „Los Temperamentos“ wurden 2009 von Absolventen der Hochschule für Künste Bremen gegründet. Die Künstler stammen aus Ungarn, Deutschland, Mexiko und Kolumbien und setzen sich in besonderer Weise mit den interkontinentalen Beziehungen auseinander, die zwischen der europäischen und lateinamerikanischen Gesellschaft bis heute nicht nur auf politischer, sondern auch auf musikalischer Ebene existieren.

Bereits am Freitag, 3. November 2017, 20 Uhr in der Stadthalle Wangen folgt das Gastspiel des 2009 gegründeten Klavierduos Shalamov. Alina Shalamova und Nikolay Shalamov treten in außergewöhnlicher Symbiose auf. 2015 erzielten sie den 1. Preis des Internationalen ARD Musikwettbewerbs in München. Und nicht nur das: Sie gewannen dort auch den Publikumspreis. Ihr Programm umfasst Werke von Schubert, Brahms, Kurtag, Debussy und Ravel.

Das Linos-Ensemble, ein Oboenquartett in der Besetzung Oboe, Violine, Viola und Violoncello gastiert am Sonntag, 26. November 2017, um 20 Uhr im Rathaussaal Wangen. Das Ensemble wurde 1977 von dem Oboisten Klaus Becker gegründet und spielt neben traditioneller Kammermusik auch zeitgenössischer Kompositionen. Es erhielt für eine Reihe seiner CDs bedeutende Auszeichnungen. In Wangen sind Werke von Mozart, Beethoven, Britten und Dohanyi zu hören.

Eine Art „Oscar-Preisträger“ der Violine kommt mit Kristóf Baráti am Freitag, 19. Januar 2018, um 20 Uhr in die Stadthalle Wangen. Der Geiger entstammt einer Musikerfamilie und wuchs in Venezuela auf. Baráti studierte am Konservatorium in Caracas und an der Franz Liszt Akademie in Budapest. Der Direktor der Stradivari Gesellschaft, Professor Eduard Wulfson, entdeckte Baráti im Jahre 1996 und wurde sein musikalischer Ratgeber und Mentor. Baráti gewann als jüngster Finalist den international renommierten Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel und war 2010 erster Preisträger des Paganini-Wettbewerbs in Moskau. Begleitet wird dieser Geigenvirtuose von dem Pianisten Gábor Farkas, der Preisträger zahlreicher angesehener Wettbewerbe ist. Er wurde zu renommierten internationalen Festivals wie dem „Budapester Frühlingsfestival“, dem „International Piano Forum“ in Berlin und dem „Franz-Liszt-Festival“ auf Schloss Gödöllő in Ungarn eingeladen.

Die Reihe der Altstadtkonzerte endet am Sonntag, 18. März 2018, um 20 Uhr mit einem Konzert der Camerata Europeana unter der Leitung von Radoslaw Szulc, der auch als Solist an der Violine auftritt. Das Orchester mit Musikern aus ganz Europa feierte unter anderem einen großen Erfolg beim Konzert in der Deutschen Botschaft in Moskau und zusammen mit dem Moskauer Orchester Musica Viva. Radoslaw Szulc ist 1. Konzertmeister beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und gilt als ein international renommierter Dirigent. Die Camerata Europeana spielt in Wangen „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi, eine Mozart-Sinfonie und andere Werke.

Info:

Karten gibt es im Gästeamt Wangen, Bindstraße 10, 88239 Wangen im Allgäu, Telefonnummer 07522/ 74-211, E-Mail: tourist @wangen .de oder unter www.reservix.de. Abonnements können direkt beim Kulturamt der Stadt Wangen gebucht werden. Informationen dazu gibt es bei Silke.Vielhaber, Telefonnummer 07522/74-241, E-Mail: silke.vielhaber@wangen.de