Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 27. Dezember 2017

Forum stellt neuen Architekturführer vor

Das Architekturforum Allgäu hat einen neuen Band des Architekturführers Allgäu herausgegeben.

Er zeigt herausragende Bauprojekte, die zwischen 2006 und 2015 im Allgäu verwirklicht wurden. Bei der offiziellen Vorstellung in der Stadtbücherei in Wangen präsentierte Geschäftsführer Franz Schröck den Band. Unter den 340 eingereichten Projekten habe eine international besetzte Jury 60 Gebäude ausgewählt.

Wangen im Allgäu ist allein mit drei Projekten vertreten: dem C-Bau des Rupert-Neß-Gymnasiums, dem Nowak-Stadel in Deuchelried und dem Ausbau des Bürgerbüros im Erdgeschoss des Rathauses. Jedes Projekt in dem Band wird mit einer Doppelseite vorgestellt. Die Reihenfolge der Orte orientiert sich an einer Linie von Norden nach Süden. „Das soll dazu animieren, die Tour auch abzufahren“, meinte Schröck. Den Vorstellungen gehen vier Texte voraus, die die Projekte und die Bedeutung guter Architektur einordnen. Herausgeber ist der Fink Verlag in Lindenberg, gedruckt wurde bei Holzer in Weiler in einer Auflage von 2500 Stück.

Oberbürgermeister Michael Lang  bedankte sich, dass Wangen mit drei Gebäuden in dem neuen Architekturführer präsentiert wird. Das Bürgerbüro, das von Martina Briegel entworfen wurde, zeige große Handwerkskunst. Der heutige Nowak-Stadel habe lange Zeit leer gestanden. Als Dirk Nowak für seine Werkstatt eine Bleibe suchte, habe ihm die Stadt dieses Objekt angeboten, das er mit seiner Frau Maike Nowak mit viel Liebe zum Detail ausbaute. Es zeige sich an vielen Beispielen, dass Vorhaben dann gut gelingen, wenn man sich Zeit lässt, sagte Lang.

Info: Der Architekturführer ist im Buchhandel zum Preis von 19.80 Euro erhältlich.