Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Montag, 3. April 2017

Jürgen Müller übernimmt den Vorsitz beim ERBA-Museumsverein

Jürgen Müller, vorne Mitte, hat das Amt des ersten Vorsitzenden von Hermann Schneller (Vierter von rechts) übernommen.

Der ERBA-Museumsverein hat einen neuen Vorsitzenden: Jürgen Müller hat das Amt von Hermann Schneller übernommen, der altershalber sein Amt zu Verfügung stellte.

Bei der Mitgliederversammlung wurde Müller einstimmig gewählt. Er hatte sich als echter „ERBAner“ vorgestellt. Geboren in der Langen Gasse, aufgewachsen in der Gartenstraße, war er oft in der ERBA. Der Vater arbeitete im Kesselhaus, und er selber verbrachte so manche Ferien dort, wenn er als Schüler jobbte. Der Wechsel wird sich in ruhigen Bahnen vollziehen, denn Hermann Schneller wird den neuen Vorsitzenden bis zum 1. September begleiten, so dass er langsam in die neue Aufgabe hineinwachsen kann.

Auch die übrige Vorstandschaft Helga Mayer, zweite Vorsitzende, Werner Brillisauer, Kassier, und Marion Metz, Schriftführerin, sowie die Beisitzer Egon Vochezer, Hermann Schneller und Jürgen Hartinger wurden einstimmig gewählt. Die Kassenprüfer Berthold Blas und Jürgen Hartinger wurden ebenfalls ohne Gegenstimme in ihren Ämtern bestätigt.

Oberbürgermeister Michael Lang gratulierte allen Gewählten und wünschte Jürgen Müller viel Glück. Er dankte insbesondere Hermann Schneller für seine Arbeit in den Gründungsjahren des Vereins. Es sei ein sehr ehrenhaftes Vorhaben, das der Verein verfolge. Dass Hermann Schneller und auch andere Mitglieder immer wieder bei Besuchen von Ministern und anderen Visiten Rede und Antwort über den Verein und seine Ziele gestanden habe, sei sehr wertvoll.

Die zweite Vorsitzende, Helga Mayer schloss sich dem Dank an Hermann Schneller an. Als Heimatpfleger habe er gemeinsam mit dem AMV und Kultur- und Sportamtsleiter Hermann Spang, die ERBA und ihre Menschen in den Blick genommen. So gab es 2011 die erste Ausstellung, worauf sich dann der Verein gründete. Viel Material sei seither gesammelt und archiviert worden. Im September 2013 sei der Verein maßgeblich an der Feier von 150 Jahre ERBA beteiligt gewesen. Und schließlich habe er großen Zuspruch beim Stadtteilfest 2016 erfahren. So sei es sehr schön, dass Schneller auch weiter mitarbeite und den Verein unterstütze.