Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Freitag, 3. Februar 2017

Junge Forscher beziehen eigene Räume

Zoller + Fröhlich überlässt dem Schülerforschungszentrum Wangen Büroräume in der Pettermandstraße.

Fast wie ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk fühlen sich die neuen Räume an, die das Schülerforschungszentrum Wangen (SFZ) jetzt auf dem Firmengelände von Zoller + Fröhlich (Z+F) beziehen konnte. Ein lang gehegter Wunsch ist damit für Berthold Bungard und seine Mitstreiter in Erfüllung gegangen.

Am Anfang stand eine Betriebsführung


Die Verbindung zwischen dem SFZ und dem Unternehmen Z+F am Atzenberg entstand über eine Betriebsführung. Als der Unternehmer Christoph Fröhlich und seine Schwester Cathrin Fröhlich dabei von der intensiven Suche nach Räumen erfuhren, in denen die jungen Forscher ihre Roboter bauen und programmieren und dann ihre Arbeitsmittel unbesorgt stehen lassen können, war schnell entschieden, dass sie bei Z+F unterkommen würden. Das Unternehmen hatte die Räume an der Pettermandstraße gekauft, um sich die Möglichkeit zum Ausbau am Standort Wangen offen zu halten. Dort befindet sich jetzt in den früheren Büroräumen der neue Treffpunkt für das Schülerforschungszentrum. Für die Ausstattung mit Tischen und einen optimalen Roboterparcours sorgte die Firma Waldner.

Große Freude beim SFZ Wangen

Bungard ist zwar sehr dankbar, dass er mit seiner Gruppe zunächst unter dem Dach der Anton von Gegenbaur-Schule und dann bis vor Kurzem im Keller der Gemeinschaftsschule in der Praßbergsiedlung Unterkunft fand, doch die Freude über die neuen Möglichkeiten ist riesig: „Es ist toll, dass wir hier sein dürfen“, sagt Berthold Bungard, der die Triebfeder des SFZ in Wangen ist. „Das erleichtert uns Vieles. Endlich müssen wir nicht mehr immer alles wegpacken, wenn wir aufhören.“

Unternehmer zeigt sich begeistert

Die Freude liegt auch beim Unternehmen Zoller + Fröhlich. „Meine Schwester Cathrin hat die Chance gesehen, dass wir die jungen Forscher bei uns unterbringen können“, sagte Christoph Fröhlich jetzt beim Einzug der Gruppe. Mit Freuden hat er bemerkt, wie die jungen Leute selber zu Farbe und Pinsel griffen, um den beiden Räumen einen frischen Anstrich zu verpassen. „Wir freuen uns, den jungen Leuten helfen zu können“, sagt der Unternehmer.
Mit im Boot sind auch Mitarbeiter von Z+F wie Dr. Faisal Shahzad, der sein Wissen und seine Erfahrung im Umgang mit Robotern und der entsprechenden Software einbringen will sowie aktuell zwei Kurse anbietet. Auf diese Weise vergrößert sich auch das Netzwerk, auf dessen Unterstützung das SFZ Wangen bauen kann. Bisher sind schon Mitarbeiter von Embedded Office sowie von der Elektronikschule Tettnang mit im Boot, aber auch die Bürgerstiftung Wangen, die das SFZ finanziell unterstützt hat.

Crowdfunding soll 3-D-Drucker ermöglichen

Das „Gesamtpaket“ ist es auch, was den Wirtschaftsförderer der Stadt Wangen, Holger Sonntag, begeistert. Er begleitete das SFZ seit mehr als einem Jahr bei der Suche nach Räumen. „Dass die Suche jetzt auf diese Weise ein Ergebnis gefunden hat, ist eine ganz tolle Sache“, sagte er.
Mit der neuen Perspektive am Atzenberg wollen die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Betreuern auch ihre Projekte ausbauen. Unterstützung dafür wollen sie sich jetzt über Crowd-Funding der Volksbank Allgäu-West holen. Dort stehen sie mit einem 3-D-Drucker für 2500 Euro auf der Liste. Mit Hilfe dieses Gerät wäre es ein Leichtes, Teile, die sie für den Bau ihrer Roboter brauchen, passgenau herzustellen, erläutert Dominik Fritschi. Denn die Stücke, die sie brauchen, sind nicht unbedingt im Handel zu haben. Für jede gespendete 5 Euro bekommt das SFZ von der Volksbank Allgäu-West 10 Euro obendrauf. Wenn also 167 Personen jeweils 5 Euro spendeten, wäre der 3-D-Drucker finanziert. Für das SFZ wäre das ein großes Geschenk.

Tag der offenen Tür geplant


An Plänen fehlt es der Gruppe im Übrigen für 2017 nicht. Im Februar will sich das SFZ am „RoboCup Junior“ in Vöhringen beteiligen. Um sich der Wangener Öffentlichkeit zu präsentieren, soll es im März einen Tag der offenen Tür in den neuen Räumen geben.


Info:
Kursbeginn ist am Mittwoch 18. Januar. Alles Wichtige dazu findet sich im Internet unter  sfz-bw.de/Wangen