Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Montag, 15. Mai 2017

Kai Wanner folgt auf Otto Lautenschlager

von links: Fraktionssprecherin Ursula Loss, ihr Stellvertreter Reinhold Meinl und der neue Stadtrat Kai Wanner.

Einen Wechsel hat es in der Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat gegeben: Für Otto Lautenschlager rückte Kai Wanner nach.

Nach 16 Jahren im Gemeinderat der Stadt Wangen im Allgäu hatte Lautenschlager in der April-Sitzung kundgetan, dass er aus gesundheitlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellen wolle.  Da dies ein Grund ist, den die Gemeindeordnung anerkennt, konnte der Gemeinderat leicht mit einem entsprechenden Beschluss den Weg zu Lauteschlagers Abschied ebnen. Dass das Gremium den Fraktionsvorsitzenden der Freien nicht gern verliert, zeigte sich nicht zuletzt beim kräftigen Applaus, mit dem die Stadträte ihren Kollegen stehend verabschiedeten.
Zuvor hatten Oberbürgermeister Michael Lang und CDU-Fraktionschef Paul Müller stellvertretend für alle Fraktionen lobende Worte für das große Engagement Lautenschlagers gefunden.
Um den freigewordenen Platz füllen, rückte der 26-jährige Student Kai Wanner in den Gemeinderat nach. Wanner ist damit der jüngste Stadtrat am Tisch. Das Amt der Fraktionssprecherin übernimmt Ursula Loss. Sie rückt auch als ehrenamtliche Oberbürgermeisterstellvertreterin nach. Die Stellvertretung im Amt des Fraktionssprechers übernimmt Reinhold Meindl.
Nach dem Ausscheiden aus dem Rat hat die FW-Fraktion ihre Abgesandten in die verschiedenen Ausschüsse teilweise neu festgelegt. Kai Wanner gehört künftig dem Ausschuss für Technik und Umwelt als Mitglied und dem Verwaltungsausschuss als stellvertretendes Mitglied an. Im Kindergartenausschuss und im gemeinsamen Ausschuss der freien und städtischen Kindergärten sitzt künftig Ingrid Detzel für Reinhold Meindl, die Stellvertretung übernimmt Kornelia Keller.
Den Stellvertreterposten im Kinderhortausschuss übernimmt Ingrid Detzel von Ursula Loss. In den Klärwerksbeirat rückt Rainer Hergert für Otto Lautenschlager nach. Der Verbandsversammlung des Zweckverbands „Interkommunales Gewerbegebiet Geiselharz-Schauwies“ gehört künftig Ursula Loss an, ihre Stellvertretung übernimmt Rainer Herget. Die Stellvertretung von Ursula Loss im Hospitalbeirat übernimmt Kornelia Keller, dasselbe gilt für den Fachbeirat „Hospiz am Engelberg“. Die Vertretung der Freien Wähler im Stiftungsrat der Bürgerstiftung übernimmt Ursula Loss.