Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Samstag, 13. Mai 2017

Stadt lädt zur Besichtigung im ERBA-Areal ein

Die Stadt Wangen beteiligt sich am Samstag, 13. Mai 2017, am bundesweiten Tag der Städtebauförderung.

Bei einem Spaziergang durch das ERBA-Areal und die Auwiesensiedlung gibt es die Möglichkeiten im Bereich der Baumwollspinnerei, in einzelne Bauten hineinzugehen und Neues rund um die Zukunftskonzepte in Wangens großer Industriebrache zu erfahren.

Mit der Aufnahme in das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“ im Jahr 2010 sowie dem Zuschlag der Landesgartenschau im Jahr 2024 ergibt sich für die Stadt Wangen die große Chance, das ERBA-Areal zu einem Ort der Arbeit, des Wohnens und der Kultur zu entwickeln. Als erstes Projekt wird derzeit der historische Kernbereich der ehemaligen Baumwollspinnerei am ERBA-Schornstein als neue, gemeinsame Stadtteilmitte des ERBA-Areals und der Auwiesensiedlung gestaltet.

Die Stadt Wangen hat für die Gestaltung der neuen Stadtteilmitte eine Million Euro aus Bundesmitteln erhalten, die bis Ende 2017 in der Nachbarschaft des Lindenhofs verbaut werden. Spektakuläres Zeichen dafür ist die soeben fertiggestellte Sanierung des Schornsteins.

Für ein zweites Projekt in der ERBA, der Sanierung des Pförtnergebäudes samt angrenzender Halle sowie der Freiflächen, die in einen Treffpunkt der Generationen umgewandelt werden sollen, hat der Bund aus demselben Topf inzwischen weitere 2,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Dieses Projekt wird im Lauf des Jahres in Angriff genommen.

Interessierten Bürgerinnen und Bürgern erläutern die Planerinnen und Planer aus dem Stadtbauamt Melanie Griebe, Miriam Engemann sowie Martin Schwenger den Stand der Planungen. Sie gehen dabei auch auf die Geschichte des Areals ein und erläutern die städtebaulichen Vorstellungen für die Zukunft.

Das Konzept der Sozialen Stadt und seine Umsetzung im Bereich Auwiesenweg stellt Kristina Gunzelmann, Zugehender Sozialdienst, vor.

Das Team Jugendarbeit präsentiert gemeinsam mit Kristina Gunzelmann neue Aktivitäten im Quartier wie zum Beispiel das Projekt „Auwie-schön“.

Alles rund um die im ERBA-Areal genutzte Wasserkraft zeigt und erläutert Urs Geuppert aus dem Tiefbauamt.

Fragen der Besucher beantworten alle Mitarbeiter vor Ort sehr gerne.

Info: Treffpunkt ist am 13. Mai 2017 um 14 Uhr am ERBA-Haupteingang, Spinnerei 1.