Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Sonntag, 30. Juli 2017

Stadtbücherei präsentiert gestiefelten Kater neu

Die neue Fassung des Märchens der Brüder Grimm „Der gestiefelte Kater“ aus der Feder von Peter Raffalt wird am Montag, 31. Juli 2017 um 19.30 Uhr in der Stadtbücherei im Kornhaus in Wangen vorgestellt.

Verlegt wurde die Neuschöpfung des Künstlerischen Leiters der Festspiele Wangen im Verlag Monika Fuchs. Es ist „das Buch zum Stück“ der Festspiele Wangen. Kinder und Erwachsene sind bei der Buchpräsentation willkommen.

Es war einmal – so fangen alle Märchen an – es war einmal, weit, weit von hier, ein Königreich. Dort herrschte ein König, der eine wunderschöne Tochter besaß. Sie war das bezauberndste Geschöpf, das man sich nur vorstellen kann – denn die Prinzessin war von jener besonderen Schönheit, die aus dem Herzen kommt und der die Zeit nichts anhaben kann. Doch der König lebte in großer Sorge um seine Tochter. Denn in seinem Reich verschwanden allzeit wie durch Zauberhand die schönsten Mädchen. Immer dann, wenn sie vor ihrem Spiegel standen. Man erzählte sich, eine Zauberin hätte die Mädchen geraubt. Doch niemand wusste, wer sie war. Die Königin selbst war so vor vielen Jahren, als sie noch in der Blüte ihrer Jugend stand, ohne eine Spur zu hinterlassen, verschwunden. Aus Sorge um sein einziges Kind ließ der König alle Spiegel auf seinem Schloss vernichten.

In einem kleinen Dörfchen, keinen Tagesmarsch von diesem Schloss entfernt, lebte ein rechtschaffener Müller von seiner harten Arbeit Lohn. Es war Herbst. Da spürte der Müller, dass es ans Sterben ging und er verteilte sein Hab und Gut gerecht unter seinen Söhnen. Dem Ältesten vererbte er die Mühle, dem Mittleren die Kornfelder, und Hans, der Jüngste, den Kater und er sollte hinausziehen in die Welt.

Mit Intelligenz, Höflichkeit und List gewinnt der Kater das Vertrauen der bösen Zauberin, die nach ewiger Jugend strebt, geht ihren Geheimnissen auf den Grund und durchkreuzt mit Charme und einem etwas geschmeidigen Verhältnis zur Wahrheit ihren Plan.