Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 17. Januar 2018

Vhs Wangen bietet Leckereien für Bildungshungrige

Ein Programm mit vielen Köstlichkeiten hat die Volkshochschule Wangen für das Frühjahrsemester 2018 vorgelegt. Dabei geht es nicht nur - aber auch – um Kulinarisches.

Das Bild auf dem Titelblatt zeigt Schokolade, die vom Löffel tropft. Die Azubis der Stadt Wangen hatten einen Kurs zur Herstellung von Rohschokolade besucht und dabei Fotos „geschossen“. Dieser Kurs steht wieder im Programm, so dass Naschkatzen auf alle Fälle auf ihre Kosten kommen. Doch nicht nur sie. Alle, die gerne mit anderen kochen und essen, finden im aktuellen Vhs-Programm interessante Angebote.

Das Frühjahr bietet allerbeste Möglichkeiten für eine gesunde Ernährung, wenn Spargel und Erdbeeren auf dem Speiseplan stehen. Und die regionale Küche mit viel Käse, aber auch mit Gebäck, das garantiert aufgeht, ebenso. Zur Allgäuer Küche passt die Besichtigung der Käserei in Zurwies, die in der Euregio-Seminarreihe „Alles Käse“ steht. Doch die Vhs lässt auch über den regionalen Tellerrand hinaus- und in mediterrane und fernöstliche Töpfe hineinschauen. Neben  spannenden Rezepten und kulinarischen Kniffen - zum Beispiel wie man Mozzarella selber herstellt - nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch jede Menge Informationen über die jeweilige Küche mit nach Hause. Kooperationspartner ist bei zwei Vorträgen das Ernährungszentrum Bodensee-Oberschwaben in Bad Waldsee.

Spannende Vorträge zu Einzelthemen bereichern das Programm das ganze erste Halbjahr über. Der frühere stellvertretende Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung, Rolf Dieterich, schildert am Dienstag, 23. Januar 2018, um 20 Uhr im Giebelsaal in der Badstube Margarete Steiff als ein „frühes Beispiel für Frauenpower in der Wirtschaft“. Das Thema steht im Zusammenhang mit der Ausstellung in der Galerie in der Badstube  „Teddy, nur du allein!“

Wie man sich ungewollt das Leben zur Hölle machen kann, zeigt in der Reihe „Alles hat seine Zeit“ Dr. Wolf-Jürgen Maurer am Mittwoch, 2. Mai 2018, um 20 Uhr im Weberzunfthaus. Bereits Ende Januar beginnt eine von dem Netzwerk Demenz, Herz und Gemüt,  der MTG und der Vhs Wangen  gemeinsam organisierte Vortragsreihe zur Frage, wie man mit Demenz-Patienten umgehen kann. Der Besuch der neunteiligen Reihe, die vom Landkreis Ravensburg gefördert wird, ist kostenlos.

Mit neuen und jungen Dozenten ist nach Worten von Vhs-Leiter Lorenz Macher die Abteilung „Kunst und Handwerk“ ausgebaut worden. Ein Bild, wie ein Foto aus alten Tagen, soll bei einem Kurs von Jo Repp zur „Sepia-Acrylmalerei“ entstehen. Und neu ist auch der Karikaturen-Kurs, den Horacio Daniel Pelayo unterrichtet. Der Argentinier war vor ein paar Jahren selber Kursteilnehmer bei der Vhs, als er einen Integrationskurs besuchte. Inzwischen lebt er in der Region. Wie Porträtbilder aus seiner Hand aussehen, können Interessierte auf der Seite 6 des Vhs-Programmhefts sehen. Dort zeigen Zeichnungen von Pelayo die Gesichter des Vhs-Teams.

Eine Kombination von Kunst und Kreativitätstraining leitet Ulrike Liebsch an. Dabei geht es unter anderem ums spielerische Kreieren von Bildern. Einem Trend auf der Spur ist die Vhs mit ihrem Kinderkleider-Nähkurs von Ruth Reischmann in Kißlegg. Auf Fotoexkursion nimmt der Wangener Fotograf Christoph Morlok begeisterte Hobby-Fotografen mit.  Nicht nur Protest- und Friedenslieder stehen auf dem Programm von John  Gillard. Er konzertiert gemeinsam mit anderen Musikern am Donnerstag, 14. Juni 018, in der Stadtbücherei  und singt mit ihnen Lieder über die Argenflusslandschaft.

Selbstverteidigung für Frauen und Männer ist der Kurs von Benjamin Kramer überschrieben. Der Kampfsportler zeigt, wie man sich in Notsituationen verhalten kann, und er gibt Hinweise, wie man solche Situationen umgehen kann.

Dies alles und natürlich noch viel mehr in den verschiedenen Fachbereichen vom Sensenmähen bis zum Japanisch-Kurs, von Yoga- über Gehirntraining durch Bewegung gibt es zu lernen. Und ein ganz besonderes Schmankerl bietet die Vhs allen Kunstfreunden. Babette Caesar nimmt Interessierte am Samstag, 24. Februar 2018, mit nach Bern zur Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt „Entartete Kunst“ – Beschlagnahmt und verkauft. Anmeldeschluss ist der 12. Februar 2018.

Info:

Das Programm liegt wie immer unter anderem bei der Vhs, in den Rathäusern, in der Stadtbücherei, und  im Gästeamt aus und ist auch im Internet zu finden unter www.vhs-wangen.de