background
In Wangen bleibt
man hangen

Sanierung der Straßenbeleuchtung in Feld und Hatzenweiler

KSI: Sanierung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik in der Stadt Wangen im Allgäu im Bereich Feld und Hatzenweiler

Förderzeitraum:
01.08.2017 bis 31.07.2018

Förderkennzeichen: 03K05839


Beteiligte Partner:

Auftraggeber:
Große Kreisstadt Wangen im Allgäu

Auftragnehmer:
Netze BW, 88400 Biberach

Um den Klimaschutz aktiv voranzutreiben hat sich die Große Kreisstadt Wangen im Allgäu dazu entschlossen, die Straßenbeleuchtung sukzessive zu sanieren und auf LED-Technik umzurüsten. Die bisherige Beleuchtung verursacht durch den hohen Stromverbrauch unnötige Emissionen und Kosten. Um den Energieverbrauch und die damit einhergehenden Emissionen und Kosten zu reduzieren, wurde im Jahr 2017 die Straßenbeleuchtung in den Bereichen Feld und Hatzenweiler auf LED-Technik umgerüstet.

Die berechneten jährlichen Einsparungen durch die Beleuchtungssanierung in den modernisierten Bereichen liegen bei rund 16.500 kWh Strom sowie 9.700 kg CO2-Emissionen.

Neben der Energie- und Emissionseinsparung reduziert sich durch das gerichtete Licht der LED-Leuchten die "Lichtverschmutzung" in diesen Bereichen, da lediglich die Verkehrsflächen beleuchtet werden und private Flächen im Dunkeln bleiben. Weiterhin ergibt sich durch die neuen Leuchten vor allem in den verkehrsarmen Zeiten eine bessere Ausleuchtung, da hier nicht mehr einzelne Leuchten ausgeschaltet, sondern alle Leuchten gleichermaßen in der Leistung reduziert werden.

Darüber hinaus wurde die Lichtfarbe der Straßenbeleuchtung in den Wohngebieten im Zuge der Modernisierung ebenfalls optimiert. Die Lichtfarbe wurde auf 3.000 K (Warmweiß) abgesenkt, wodurch ein angenehmes "Lichtklima" entsteht.

Weiterhin ist die Anlockwirkung auf Insekten durch LED-Leuchten mit einer Lichtfarbe von 3.000 K deutlich geringer als bei andere Leuchtmitteln.

Kontakt

Stadtwerke Wangen im Allgäu
Frank Müller
Postanschrift: Marktplatz 1
Dienstsitz: Herrenstraße 5
88239 Wangen im Allgäu
Tel. 07522 / 74 189
Fax 07522 / 74 188
frank.mueller @wangen .de


Weiterführende Links

Bundesministerium für
Umwelt, Naturschutz, Bau
und Reaktorsicherheit

Projektträger Jülich

 

 

 

 

 

 

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.