background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen

Veranstaltungen

Zu den literarischen Fixpunkten des Jahres gehört die Lesung am Vorabend des Literarischen Forums Oberschwaben, ein Beitrag zur Wangener Kulturnacht und die Verleihung des Eichendorff-Literaturpreises. Darum herum ranken sich Lesungen und Vorträge in großer Vielfalt.

Ausstellungen

Auf der Galerie im Kornhaus werden monatlich wechselnd Ausstellungen gezeigt, die die Breite des regionalen künstlerischen Schaffens widerspiegeln.

Bewegung - Gemälde von Roswitha Hietel-Weniger

Vom 2. bis 26 Januar stellt die Künstlerin Roswitha Hietel-Weniger in der Stadtbücherei Wangen unter dem Titel „Bewegung“ ihre Gemälde aus.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am 4 Januar um 19:30 Uhr statt. Die Eröffnungsrede hält Giorgio Papalambrou und musikalisch gestaltet wird der Abend durch Konstanze Hollitzer.

 

 

Matthias Beck - Architekturlandschaften

Vom 29. Januar bis 23. Februar stellt der Künstler Matthias Beck in der Stadtbücherei Wangen seine Gemälde "Architekturlandschaften" aus.

Die Vernissage zur Ausstellung findet am 29. Januar um 19:30 Uhr statt.

Literatur live (auch Kinderveranstaltungen)

Musikalisch-Literarisches Soirée: "Alles beim Alten im Neuen Jahr"

Nachdem das musikalisch-literarische Adventssoirée am ersten Advent leider aufgrund von Krankheit abgesagt werden musste findet nun am 20. Januar um 17 Uhr der Ersatztermin in der Stadtbücherei Wangen statt.

Mit dem Tri-o-colore Ingrid Koch (Worthandwerkerin), Maria Hartmann (Flöte) und Ulrike Neubacher (Harfe).

Die alten Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Eintritt 7 €/erm. 5 €.

„Meine traurige Heimat war das schönste Land der Welt. Jetzt ist es das Unglücklichste“

„Meine traurige Heimat war das schönste Land der Welt. Jetzt ist es das Unglücklichste.“ Mit diesem Satz begann Mohamed seine Präsentation über Aleppo in einem B2-Sprachkurs in Ravensburg Anfang 2017. Er wurde zum Titel eines Erzählprojekts, das die Schriftstellerin Katrin Seglitz initiiert hat, und das am 31.01. 2019 um 20.00 Uhr in der Stadtbücherei in Wangen vorgestellt wird.

Das heutige Syrien ist Teil des legendären Zweistromlands zwischen Euphrat und Tigris. Hier war die Wiege der Menschheit, hier wurde die erste Schrift entwickelt, hier entstanden die ersten Hochkulturen, seit über 5000 Jahre ist das Land besiedelt. Wenn es in Syrien regnet, findet man Schätze auf den Feldern. Auch davon ist die Rede in den Gesprächen, die Katrin Seglitz festgehalten hat.

Erzählt wird von den Aufständen im März 2011, die getragen waren von der Hoffnung auf Reformen und von dem Umschlagen der Aufstände in einen Bürgerkrieg mit internationaler Beteiligung. Man erfährt von den Wänden, die in Syrien Ohren haben, aber auch von den Süßspeisen, die beim Zuckerfest nach Ramadan gegessen werden, vom Alltag in Aleppo und von der Arbeit in kleinen türkischen Krankenhäusern an der syrischen Grenze. Es wird von verstörenden Erfahrungen erzählt, aber auch von Mythen und Geschichten. Im Anschluss an die Lesung ist Raum für Fragen.

Eintritt frei

Vorlesen & Basteln

"Ein komischer Vogel"

Am Mittwoch, den 06. Februar um 15.30 Uhr lädt die Stadtbücherei im Kornhaus wieder zum Vorlesen & Basteln für Kinder ab 5 Jahren ein. Vorgelesen wird diesmal „Ein komischer Vogel“ von Michael Engler.

Ein fremdes Ei ist im Nest! Das fällt Frau Amsel natürlich sofort auf. Doch was macht ein Ei mehr oder weniger schon aus, denkt sie sich dann und brütet es einfach mit aus. Aber statt eines Kuckucks, wie alle vermutet hatten, schlüpft ein Drache aus dem fremden Ei. Und der ist nun so GANZ anders als Familie Amsel, was für allerlei Chaos sorgt. Ein zauberhaftes Buch über das Anderssein und das Dazugehören.
Für die anschließende Bastelei bitte Malstifte, eine Schere und Klebstoff mitbringen.

Dauer: 45 Minuten

Eintritt frei

 

 

 

Christa Ludwig: "Ein Bündel Wegerich"

Lesung zum 150. Geburtstag von Else Lasker-Schüler

Sie wollte wieder nach Palästina. Kurz. Jetzt im Krieg sitzt Else Lasker-Schüler hier in Jerusalem fest, zwischen Juden, Arabern und Briten, Bombenanschlägen und Horrornachrichten. Will Frieden stiften, dringend. Aber dazu braucht sie einen Mann für ein Liebesgedicht. – Mit subtilen Mitteln lässt Christa Ludwig ein intensives Porträt der Dichterin in ihren letzten Lebensjahren entstehen.
Ein Roman über Else Lasker-Schüler in Jerusalem, wo ihre letzten Liebesgedichte entstanden.

Christa Ludwig, 1949 in Wolfhagen bei Kassel geboren, studierte Germanistik und Anglistik. Spätestens seit sie lesen kann, liebt sie Bücher, früh fing sie auch an, selbst zu schreiben. Seit 1989 erschienen von ihr Kinder- und Jugendbücher, u.a. „Blitz ohne Donner“, „Die Siebte Sage“, sowie die fünfbändige Reihe für Erstleser „Jonas Weg ins Lesen“.
Parallel dazu beschäftigte sie sich seit nahezu zwanzig Jahren mit Else Lasker-Schüler. Für Ihr Romanprojekt ›Ein Bündel Wegerich‹ erhielt sie ein Stipendium vom Förderkreis deutscher Schriftsteller und ein Reisestipendium für Recherchen in Jerusalem vom Verband deutscher Schriftsteller.
Christa Ludwig hat drei erwachsene Söhne. Sie lebt mit ihrem Mann und einem Islandpferd in der Nähe des Bodensees.

Eintritt: 7€/ erm. 5€

Prof. Kunstmann: "Identität und Heimat"

am Donnerstag 21. März 2019 um 20 Uhr

Prof. Kunstmann wird sich auf Einladung der Kulturgemeinde mit den großen offenen Fragen der Psychologie und Soziologie beschäftigen: Wer bin ich, zwischen Jungsein und Alter, zwischen Selbstbestimmung und Fremdeinfluss, zwischen Rollenspiel und Authentizität? Wo gehöre ich hin?

 

Eine Veranstaltung der Kulturgemeinde Wangen in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei.

Eintritt 7 €/erm. 5 €

 

 

 

Joachim Zelter: "Im Feld"

Lesung

am Donnerstag 14. März 2019 um 20 Uhr

Rennradtreff. Christi Himmelfahrt. Donnerstag um 10 Uhr. Der Radverein lädt ein. Auch Nichtmitglieder sind willkommen! Mit dieser Ankündigung gerät der Erzähler mitten hinein in die Parforce-Fahrt einer Rennradgruppe, die bald alle Maße und Vorstellungen sprengt.
Dabei erzählt Zelters neuer Roman von uns allen: von Anpassung und Bereitwilligkeit, von Leistungsdruck und subtiler Tempoverschärfung, von der Unfähigkeit, auch nur eine Pedalumdrehung auszulassen. Es ist der Roman einer Besessenheit.

Joachim Zelter ist 1962 in Freiburg geboren, studierte und lehrte englische Literatur in Tübingen und Yales. Seit 1997 arbeitet er als freier Schriftsteller. Er ist Autor von Romanen, Erzählungen und Theaterstücken, die an zahlreichen deutschen Bühnen gespielt werden.

 

Eintritt: 7 €/erm. 5 €

 

 

Kleinkunst Festival: "Slam-Poetry & Songs"

am Freitag 22. März 2019 um 20 Uhr

Mit Wolfgang Heyer, Alex Simm und dem Wangener Lokalmatadoren "J-Man" werden drei Künstler der Extraklasse die Bühne des Kornhauses entern. Die drei gelten als äußerst beliebte Slammer der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene.
Kein Wunder, denn bei ihrer Show bleibt erfahrungsgemäß kein Auge trocken und auch Zwerchfell und Hirn werden ordentlich durchmassiert. Die zahlreichen Youtube-Videos der Jungs legen hiervon Zeugnis ab.

Garniert und umrahmt wird der Abend mit live gespielten und selbst getexteten Liedern, u.a. von Mu Siegfried (Siege Schock) und Mr. Fabulous (Fabian Mroz) aus Leutkirch im Allgäu. Die Musiker kommen aus unterschiedlichen Stilrichtungen und werden sich an den Saiten abwechseln, wenn die Slammer eine Verschnaufpause brauchen. Im Jahr 2013 haben Fabian und Siege die erste Songwriternight im Wangener Kornhaus organisiert und dadurch den kleinen Saal der Stadtbücherei zum Beben und Bersten gebracht. Mit „Slam-Poetry & Songs“soll nun nach 5 Jahren ein weiteres Highlight folgen. Die Moderation des Abends übernimmt der Liedermacher Mr. Fabulous.

Also: Wir sehen uns beim Kleinkunst-Festival mit Slam & Songs!

Eintritt: VVK 9 €/erm. 7 €, AK 10 €/erm. 8 €

Kontakt
        
Stadtbücherei im Kornhaus
Postplatz 1
88239 Wangen im Allgäu
Tel.: 07522 / 74 120
info @buecherei-wangen .de

 

Wir über uns

Aktuelles

LeserInformations- und SuchSystem

Onleihe Bodensee-Oberschwaben