background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen

Martinstor

Der Weg aus der Altstadt Richtung Süden führt über die Paradiesstraße durch das Martinstor. Der Name leitet sich von der benachbarten Pfarrkirche ab. Ein Gemälde des Heiligen St. Martin ist auf der zur Innenstadt gewandten Seite zu sehen. Die Wangener nennen den Turm auch Lindauer Tor. Zum ersten Mal erwähnt ist es 1347. Seine heutige Form erhielt das Martinstor - ebenso wie das Ravensburger Tor - im Jahr 1608, wobei sein ursprünglich gotischer Charakter zum Teil bewahrt wurde. Im Tordurchgang finden sich Reste der gotischen Bemalung. Die verschiedenen Turmstuben wurden restauriert und eingerichtet. Sie werden von örtlichen Vereinen genutzt. Die Bemalung zur Paradiesstraße hin stammt von August und Josef Braun aus dem Jahr 1928. Auf der nach Süden gerichteten Seite des Tores befindet sich in der Mitte eine Uhr, die dem Besucher der Innenstadt den Rat gibt: "Lass dir Zeit!"

Historische Ansicht