background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen

Bürgerbeteiligung NextGenERBA

Das ERBA Gelände wird neugestaltet und soll schon bald zum Lieblingsort für junge Menschen in Wangen werden. Konkret wird nach einem Nutzungskonzept für das Pförtnergebäude (kleinere Räume, Lobby und große Halle) und die neu entstehende Festwiese gesucht. Was soll dort stattfinden und zur Verfügung stehen, damit sich junge Menschen in Wangen wohlfühlen?

Startschuss für die Bürgerbeteiligung NextGenErba

Über den Link www.nextgenerba.de fragte die Stadt vor allem junge Wangener und Wangenerinnen in einer Online-Befragung, wie sie sich die ERBA als Lieblingsort vorstellen.

Eine einzigartige Chance für die Jugend, Wangen mitzugestalten!

 "NextGenERBA" - der Name steht für "Die ERBA der nächsten Generation" und ist im doppelten Sinne gemeint:

  1. Die Gebäude und die ganze Umgebung werden nach vielen Jahren des Brachliegens reaktiviert und für ein neues Zeitalter fitgemacht.
  2. Es wird vor allem die junge Generation sein, die dort Gebäude und Landschaft nutzen wird. Sie - die Jugend - ist insbesondere angesprochen, wenn es darangeht, Konzepte für die Nutzung des ehemaligen ERBA-Pförtnergebäudes und der künftigen ERBA-Festwiese zu entwickeln.

Die Stadt Wangen wollte deshalb vor allem von jungen Menschen in der Stadt erfahren, was sie sich wünschen, was dort stattfinden soll, wie die neuen Treffpunkte ausgestaltet werden können und sollen.

Die Halbzeit der Bürgerbefragung NextGenErba hat das Unternehmen Green City Experience, das die Bürgerbeteiligung für die Stadt Wangen organisiert, rund 400 vollständig ausgefüllte Online-Fragebögen gezählt und insgesamt 476 erfasste Datensätze.

Konkret heißt das: Rund 400 Personen hatten sich bis Mitte Juni die Mühe gemacht, den Fragebogen auszufüllen. Von denen, die eine Altersangabe gemacht haben, sind die 16 bis 19-Jährigen die stärkste Gruppe mit 115. Knapp 100 Personen haben die Fragen zwar beantwortet, aber auf eine Altersangabe verzichtet. Die Antworten zeigen eine breite Palette der Interessen, von denen Freunde treffen und Sport mit jeweils rund 250 am weitesten vorn liegen. Musikevents und Kino folgen mit rund 200 Antworten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten dabei mehrfache Angaben machen. Entsprechend gestalten sich auch die Wünsche. Festivals oder Konzerte, und Open-Air-Veranstaltungen auf der Festwiese sind ebenso vertreten wie Clubs, Bars oder Platz für Musik und Tanz. Aber auch unterschiedliche sportliche Aktivitäten wie Skaten oder Fitness sind genannt. Räume zum Treffen von Freunden sind ebenso gefragt wie Räume für Workshops und kreative Aktivitäten.

Inzwischen ist die Online-Befragung abgelaufen. Die Ergebnisse werden beim Stadtteilfest in der Erba am Sonntag, 8. September 2019, vorgestellt.

Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms 'Nationale Projekte des Städtebaus' des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat gefördert. Die Stadt Wangen hat für die Organisation der Bürgerbeteiligung die Firma Green City Experience aus München verpflichtet.

Zeitplan

Fokusrundgang im Juli 2019

Noch bevor die Ergebnisse der Online-Bürgerbeteiligung vorliegen können, haben sich die Verantwortlichen von Green City Experience mit jungen Menschen zum so genannten ersten „Fokus-Rundgang“ aufgemacht. Dieser Rundgang war vorgezogen worden, weil es dem Büro aus München interessant schien zu hören, wie Austauschschüler aus Johannesburg / Südafrika mit ihren deutschen Austauschpartner auf die Erba und die sich dort neu eröffnenden Möglichkeiten sehen.

Bei der Besprechungen von Vorschlägen, die über die Plattform bereits eingegangen sind, und bei der Frage nach Vorschlägen aus der Gruppe kamen vor allem Wünsche, die Richtung Musik und Festivals zielen. Auch Bar, Billiard, Tischtennis, Bühne und Nachtclub lagen sehr weit vorne auf der Wünsche-Skala und auch Trampolinspringer scheint es unter Gruppe gegeben zu haben, denn der Wunsch nach einem Trampollin wurde hier laut.

Ob alle Wünsche zu erfüllen sind, wird sich zeigen müssen, denn zu den Beurteilungskriterien gehört, dass keine festen Installationen und kein baulicher Eingriff nötig sind. Es soll eine möglichst große Vielfalt an Angeboten geben, und sie alle sollen keine  Eintagsfliegen sein, sondern verstetigt werden.

Expertenworkshop am 19.03.2019

Die Vorbereitungen für die Bürgerbeteiligung zur Ausgestaltung des Pförtnergebäudes und der Festwiese in der ERBA laufen. Die Stadt Wangen und das Unternehmen „Green City Experience“ aus München haben mit Gemeinderäten, Jugendgemeinderäten, Vertretern von Jugendhaus und Tonne sowie einer Reihe weiterer Jugendlicher bei einem Expertenworkshop im Lindenhof Grundlagen dafür erarbeitet. 

Stadt Wangen im Allgäu
Stadtbauamt
Fachbereich Stadtplanung
88239 Wangen im Allgäu

Johanna Müller
Zunfthausgasse 4
Tel. 07522 / 74 505
johanna.mueller @wangen .de