background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Dienstag, 12. Mai 2020

1000 Kraniche für die Hoffnung – Mitmachen erwünscht!

Bildautor: Gerhard Lang

Eine alte japanische Legende besagt, dass man einen Wunsch frei hat, wenn man 1000 Kraniche aus Papier faltet. Die VHS Wangen ruft dazu auf, insgesamt 1000 Kraniche in Wangen zu falten.

Als Zeichen des Friedens, der Hoffnung und der Völkerverständigung sollen die 1000 Kraniche gefaltet werden und dann nach Hiroshima geschickt werden. Dort werden sie im Gedenken an den Atombombenabwurf vor 75 Jahren am Donnerstag, 6. August 2020, im Park des Friedens aufgehängt. 
Einsendeschluss ist Mittwoch, 1. Juli 2020. Die aktuell gefalteten Kraniche sind im Schaufenster der VHS-Geschäftsstelle in der Zunfthausgasse 4 ansehen. Eine Woche später, am Mittwoch, 8. Juli 2020, werden die Kraniche vor dem „Abflug“ nach Japan auf dem Marktplatz gemeinsam mit der Fahne der „Mayors for Peace“ aufgehängt. 

Info:

Im Internet unter www.vhs-wangen.de ist eine Video Anleitung zu finden.  
Päckchen mit Origami-Papier und einer Faltanleitung sind in der VHS oder in der Stadtbücherei erhältlich oder kann hier heruntergeladen werden. Die fertigen Kraniche können in der VHS-Geschäftsstelle eingeworfen oder dorthin gesendet werden.

Die Geschichte von Sadako Sassaki

Sadako Sassaki erkrankte aufgrund der Strahlenbelastung nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima an Leukämie. Den aussichtslosen Kampf gegen die unheilbare Krankheit führte Sie mit dem Falten von über 1000 Papier Kranichen. Ihr Wille verschaffte ihr sehr viel Anteilnahme und gab den Opfern des Atombombenabwurfs eine Stimme. So wurde das Falten des Kranichs zu einem Zeichen der Hoffnung und des Friedens