background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Montag, 20. Januar 2020

Am Gedenktag des Holocaust: Prämierter Film im Kino

Das Rupert-Neß-Gymnasium zeigt den prämierten Film "Der letzte Jolly Boy" für die Öffentlichkeit am 75. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, Montag, 27. Januar 2020, 19.30 Uhr, im Lichtspielhaus Sohler.

„Ich bin von hier“, erklärt Leon Schwarzbaum in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau einem staunenden isralischen Guide. Für den Film „Der letzte Jolly Boy“ von Hans-Erich Viet kehrte der Holocaust-Überlebende Schwarzbaum an die Orte zurück, an denen er das Schlimmste erlebte und Unmenschliches mitansehen musste. „Die Schornsteine der Krematorien rauchten Tag und Nacht; ein ungeheurer Gestank“, erinnert sich der heute 97-Jährige zurück.

Eine Diskussionsrunde mit Filmemacher Viet und Thomas Walther, dem Nebenkläger Holocaust-Überlebender schließt sich an. Dieser erhielt für sein großes Engagement bei den Prozessen gegen KZ-Wachmänner das Bundesverdienstkreuz. Es gibt noch Karten zu 5 bzw 3 Euro (ermäßigt). Erhältlich sind sie nur im RNG telefonisch unter 07522 / 97843-3 oder per Mail info @rng-wangen .de.

Text: RNG