background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Sonntag, 9. Dezember 2018

Baustart für das Parkdeck im Erba-Gelände

Mit einem offiziellen Spatenstich hat jetzt der Bau des Parkdecks in der ERBA begonnen. Bauherr Wolfgang Forster griff gemeinsam mit Oberbürgermeister Michael Lang, sowie Mitarbeitern des Generalunternehmers Goldbeck aus Ulm und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Wangen im Allgäu zum Spaten.

Wolfgang Forster dankte der Stadt Wangen für die sehr schnelle und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Auch das Landratsamt Ravensburg hatte angesichts des möglichen vorzeitigen Baubeginns in Rekordzeit die Wasserrechtliche Genehmigung erstellt, wie Forster sagte. Er dankte insbesondere Frank Schwarzwälder, der von Seiten der Stadt Wangen die Abräumarbeiten auf dem ERBA-Gelände verantwortet, dass das Baufeld nicht erst wie geplant im Januar, sondern bereits jetzt zur Verfügung gestellt werden konnte. Die Firma Goldbeck aus Ulm, die in Wangen bereits zwei andere industrielle Großbaustellen erfolgreich abgeschlossen hat, wird ein dreischiffiges Parkdeck bauen. Bevor voraussichtlich in der zweiten Dezemberwoche mit dem Bau des Fundaments begonnen werden kann, muss der Boden mit Spezialgerät tragfähig gemacht werden. Mit Hilfe eines Spezialbohrers werden zu diesem Zweck drei bis fünf Meter tiefe Gänge senkrecht in die Erde gebohrt und mit Kies verfüllt, wie Goldbeck-Projektleiter Gerhard Schluss erläuterte. Der Fachmann spricht dabei von „Rüttelstopfverdichtung“.

Der Stahlaufbau soll am 18. März 2019 beginnen. Die drei Teile der Stahlkonstruktion werden nach und nach geliefert und aneinandergereiht. Wenn alles nach Plan läuft, kann das Parkdeck ab 18. Oktober 2019 genutzt werden. Angefahren wird es dann auf einer Zufahrt links neben dem Pförtnergebäude, zu dem es einen Abstand von acht Metern haben wird. Zur Straße hin wird es von einer Mauer getrennt, die die Anmutung der früheren Fabrikmauer haben wird. Dank für die konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadt Wangen gab es auch von Roger Breyer, Niederlassungsleiter der Firma Goldbeck in Ulm. Mitte Mai habe sein Unternehmen den Auftrag bekommen, Anfang Juli habe es den Bauantrag bei der Stadt Wangen eingereicht und im September bereits die Genehmigung erhalten. 

Oberbürgermeister Michael Lang bezeichnete das Parkdeck als eine „neue Aufgabe“ im Gebiet ERBA. Denn zu Zeiten der Gründung der Baumwollspinnerei und auch noch lange Zeit später, brauchte man auf dem Areal keinen Parkraum. Mit dem Bau von Wohnungen und dem Einzug von Gewerbe auf dem Gelände komme dem Parkdeck eine zentrale Funktion zu. Auch mit Blick auf Veranstaltungen in der Waldorfschule gegenüber werde das Parkdeck eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Er dankte der Familie Forster, für ihr Engagement, dem Nachbarn Michael Ritter, der bereits mit der Sanierung der drei Arbeiterwohnhäuser begonnen hat, den Mitarbeitern seiner Verwaltung, insbesondere Frank Schwarzwälder für sein Engagement sowie der Firma Libare, die den Ab- und Rückbau sehr professionell erledigt habe.