background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Freitag, 1. März 2019

Buntes Narrentreiben in Wangen

Der Gumpige Donnerstag und der Vormittag des Bromigen Freitags gehören in Wangen zu den Höhepunkten der Narrenzeit.

Gleich morgens um 9 Uhr am Gumpigen finden sich die Gugelnarren im Rathaus ein, um zuerst dem Chef der Verwaltung, Oberbürgermeister Michael Lang, vorzuhalten, was aus Sicht der Narren bei der Stadt hätte anders laufen können. Unter anderem war dieses Mal die für Lkw gesperrte Isnyer Brücke ein Thema, aber auch die frisch sanierte Rathausfassade.

Am Nachmittag waren die Kindergärten bunt kostümiert unterwegs beim Umzug. Kinder, Erzieherinnen und Erzieher, aber auch viele Eltern zogen bunt und pfiffig verkleidet durch die Altstadt.

Am Abend waren manche Wirtschaften brechend voll mit friedlich und ausgelassen feiernden Narren. Die Gugelnarren sagten auf, die Narrenkapelle und andere sorgten in den Lokalen für Stimmung. 

Am Freitag morgen schenkte erstmals Tiefbauamtsleiter Peter Ritter den "Wangemer Wein" aus. Er übernahm damit die Tradition der früheren Bürgermeister Locher und Mauch.