background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Sonntag, 29. Juli 2018

Buntes Programm bei der 16. Wangener Kulturnacht

Die 16. Wangener Kulturnacht bietet am Freitag, 3. August 2018 ab 19 Uhr wieder ein abwechslungsreiches Programm.

Lokale Kulturschaffende präsentieren an 22 Schauplätzen über die Innenstadt verteilt rund 50 Einzelveranstaltungen mit Musik, Theater, Literatur, Tanz und Kunst. Zwischendurch können kulinarische Spezialitäten aus der Toskana auf dem Marktplatz genossen werden. Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter gibt es für alle Freiluftveranstaltungen überdachte Ausweichorte.

Programm für Kinder

Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Michael Lang vor dem Rathaus können sich die Besucher neben alten Bekannten auch auf einige neue Mitwirkende freuen. Kinder ab 4 Jahren sind um 19.15 Uhr beim Figuren-Erzähl-Theater „Nachts in der Küche“ mit Katrin Stehle in der Stadtbücherei im Kornhaus richtig. Außerdem spazieren die Hieronymus‘ Doctor-Clowns den ganzen Abend durch die Altstadt.

Premiere feiern unter anderem Margit Hartnagel und Viz Michael Kremietz, die mit ihrem Projekt „Kaishi – Wort, Bild, Klang“ in der evangelischen Stadtkirche einen Raum der Stille und Kontemplation schaffen wollen. Auf dem Weg zur und hinter der Kirche lädt die evangelische Kirchengemeinde zum Gartenzitate pflücken und zu einer Lichtinstallation ein.

Auf ihre nächstjährige Aufführung von Puccinis „La Bohème“ stimmt die „Opernbühne Württember-gisches Allgäu“ im Weberzunftsaal mit einem Musiktheater- Mitmach-Projekt ein. Die „Hallodrian Jazz Band“ spielt Swing und Dixie-Musik im Hinterhof des Hotel Restaurants „Blaue Traube“. Bluesrock der 60er und 70er mit der Band „Blues.“ gibt es zwischen 20 Uhr und 23 Uhr im Hof der Martinstorschule. Musikalisch wird es auch bei Mareike Rief, Anna Welte und Margarete Busch mit ihrem Programm „Auf Flügeln des Gesangs“, sowie bei Ines Gabor und ihren „Lebensliedern“, jeweils im Weberzunfthaus. Der Chor „Cantarte“ bringt chorale Highlights aus dem Musical „Les Misérables“ in Kostüm und Maske in die Spitalkirche.

Als weitere Chöre treten auf: Der „De-Chor“ in der evangelischen Stadtkirche, die Chorgemeinschaft Wangen „taktzente“ im Gemeindehaus St. Martin sowie der Shanty Chor des Bürgerforums und die „Modern Voices &Jazz Singers“ des Liederkranzes Kißlegg im Innenhof der Badstube.

Georg Enderwitz ist mit Orgelhighlights an der Rieger-Orgel der St. Martinskirche zu hören, Franz Dennenmoser macht mit „All inclusive“ Akustikmusik vom Verschiedensten im Kellhof und später im Gemeindehaus St. Martin, und das Blechbläserquintett „Pentaton“ sowie die Saloniker bespielen die Bühnen am Saumarkt. Traditionell erklingt die Jazz Point Big Band an der Eselmühle.

Hans-Peter Reutemann stellt Holzstiche zum Thema „Landschaften – Blumen – Tiere“ im Frauentor aus.
Ein auf den Ort zugeschnittenes Programm bietet die Theatergruppe Kiesel mit „Über Brücken“ auf der Argenbrücke bei der Hochwasserente. Um Geld, Gier und Gewissen dreht sich in der Häge- Schmiede das szenische Medley zu den drei Stücken der Festspiele Wangen.    

Literarisch wird es beim Poetry Slam der Buchhandlung Osiander, den von Siegfried Spangenberg rezitierten großen Balladen in der Bücherei sowie bei der Wangener Lesebühne im Haus Mohr.
Wie vielfältig Tanz sein kann, zeigen toni.rike.salsa.dance im Pulcinella Centro mit ihrer Salsa-Show und Workshop, „D’Argentaler“ mit Plattlern und Volkstänzen im Spitalhof und ebenfalls dort die Gruppe „TipTapToe“ mit Stepptanz.

Info:
Flyer mit dem ausführlichen Programm liegen bei allen öffentlichen Stellen zum Mitnehmen bereit.