background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Donnerstag, 10. Mai 2018

Die Stadt Wangen lädt die Bürger in die Neue Mitte ein

Zwei Meilensteine kann die Stadt Wangen mit ihren Bürgerinnen und Bürgern am Samstag, 12. Mai 2018, im Landesgartenschaugelände feiern.

Um 14 Uhr treffen sich alle Interessierten bei der Rohrbrücke zwischen Herzmanser Weg und Stadtgärtnerei. Oberbürgermeister Michael Lang wird die Brücke der Öffentlichkeit übergeben. Sie dient der Verbindung von Gehrenberg-Areal und Auwiesengebiet und eröffnet völlig neue Wegeverbindungen für Fußgänger.

Anschließend geht die Gruppe weiter durch das Auwiesengebiet bis zur Neuen Mitte in der ERBA. Dieser Platz auf der Südseite der Neuen Spinnerei wurde aus Mitteln des Programms „Nationale Projekte des Städtebaus“ gefördert. Eine Millionen Euro flossen dafür vom Bund nach Wangen. Jetzt wird um 15 Uhr die erfolgreiche Fertigstellung gefeiert. Passend zum Tag der Städtebauförderung 2018, der ebenfalls an diesem Tag begangen wird, enthüllt Oberbürgermeister Michael Lang die Förderplakette für Premiumprojekte vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt-, und Raumforschung, die der Stadt für ihre Bemühungen um die ERBA-Sanierung verliehen worden ist. Nach der offiziellen Freigabe des Platzes sorgen die in der ERBA angesiedelten Vereine für Verpflegung und die Saloniker für die musikalische Unterhaltung beim gemütlichen Zusammensein.

Aussichtstürme noch einmal ausgestellt

Rund um den Platz und im ERBA-Areal gibt es zahlreiche Informationsmöglichkeiten zu den von Bund und Land geförderten Projekten in der ERBA und im Auwiesengelände. Im Comptoirgebäude finden Interessierte Erläuterungen zum Programm „Nationale Projekte des Städtebaus“ und dem Projekt „Neue Mitte ERBA-Quartier“. Zudem werden dort Studienarbeiten zur Landesgartenschau 2024 zum Thema Aussichtsturm durch Studierende der Hochschule für Technik in Stuttgart vorgestellt. Infos gibt es dort auch zum Sanierungsgebiet „ERBA-Auwiesen Soziale Stadt“. Im Landesgartenschaucontainer stellt die Stadt Wangen Projekte und Maßnahmen für die Landesgartenschau 2024 vor. Beim Pförtnergebäude wird über die Baustelle „Ein Platz für die Jugend und Begegnung der Generationen“, gefördert durch das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2016 bis 2020“, informiert. Mitarbeiter der Stadtwerke Wangen stehen im Turbinenhaus mit interessanten Informationen zur Wasserkraftnutzung und zum Thema „Erneuerbare Energien im ERBA-Areal“ für Besucherinnen und Besucher zur Verfügung. Außerdem zeigt der Erba-Museumsverein eine Ausstellung aus den Beständen seines Archivs.

Die Veranstaltung, die im Rahmen des Tages der Städtebauförderung 2018 stattfindet, endet voraussichtlich gegen 18 Uhr.