background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 4. Juli 2018

Die Stadtbücherei sorgt für Unterhaltung im Sommer

Für Kinder gibt es immer dienstags Geschichten, Kino und einen Zeichenworkshop.

Keine Langeweile muss in den Sommerferien aufkommen, denn die Stadtbücherei hat ein abwechslungsreiches Programm für Kinder organisiert. Start ist am Dienstag, 31. Juli 2018, um 10 Uhr mit dem Clownduo Herbert und Mimi. Es zeigt, wie die Freude am Gewinnen und das Leid des Verlierens eine Beziehung verändern können. „Allein daheim“ heißt das Stück für Kinder ab sechs Jahren. Das ist die Handlung: Herbert und Mimi sind allein daheim. Eigentlich sollten sie schlafen. Aber das Sandmännchen ist schon wieder fort. Um müde zu werden, spielen die beiden ein Spiel. Und dann noch ein Spiel. Und entdecken dabei die Freude des Gewinnens und das Leid des Verlierens. Und plötzlich ist nichts mehr so wie es sein sollte. Das totale Chaos. Dauer: eine Stunde, Eintritt 2 Euro

Unter dem Titel „Wichtelwitz und Riesenmut“ gastiert am Dienstag, 7. August 2018, um 10 Uhr das Theater Herzeigen. Es lädt ein zu einem Ausflug ins Märchenland. Dort warten abenteuerliche Geschichten. Kaum im Märchenland angekommen, rollt schon der dicke Kloß vorbei! Er meint wohl, er könnte alle Welt zum Narren halten! Aber da hat er sich getäuscht… Die Geschichten handeln vom Groß- und Kleinsein, von Mut und Übermut, vom Einfallsreichtum kleiner Leute und echter Herzenskraft. Geeignet ist der Besuch im Märchenland für Kinder ab sechs Jahren. Dauer ca. 50 Minuten, Eintritt: 2 Euro.

Das Figurentheater unterwegs zeigt am Dienstag, 14. August 2018, um 10 Uhr das Stück „Die Sachenfinderin“. Kari ist vier Jahre alt und das Beste auf der Welt ist Apfelkuchen backen mit Mama. Außer heute, da geht ihr Bruder Ole mit Opa zum Angeln und Kari darf nicht mit. Da hilft nur eins – etwas, das noch besser ist, als Apfelkuchen backen und Angeln zusammen: Sachen finden! Für Kinder ab drei Jahren, Dauer: 40 Minuten, Eintritt: 2 Euro.

Am Dienstag, 21. August 2018, um 10 Uhr ist Kinozeit im Lichtspielhaus Sohler. Gezeigt wird „Die kleine Hexe“. Die kleine Hexe (Karoline Herfurth) will unbedingt mit den anderen Hexen in die Walpurgisnacht tanzen, doch sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung dafür. Weil sie sich trotzdem heimlich auf das Fest schleicht und dabei erwischt wird, bekommt sie als Strafe auferlegt, alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch in nur einem Jahr zu lernen. Der Film ist für Kinder ab sechs Jahren, dauert 100 Minuten. Eintritt: 3 Euro. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Lichtspielhaus Sohler angeboten.

Kinder ab acht Jahren bekommen einen Einblick ins Thema Buchillustration beim Zeichenworkshop zu Gregs Tagebuch. Charlotte Hofmann zeigt am Dienstag, 28. August 2018, um 10 Uhr den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Schritt für Schritt, wie man die Hauptfigur aus Jeff Kinneys Comic-Roman illustriert. Außerdem wird gezeigt, wie und wann Sprechblasen eingesetzt werden können und welche Gefühle Greg mit seiner Mimik und Körperhaltung zum Ausdruck bringen kann. Die Teilnehmernehmerzahl ist begrenz auf maximal 20 Kinder, Dauer: 1,5 Stunden, Eintritt: 2 Euro.

Heitere Märchen aus aller Welt bringt die Geschichtenerzählerin Annika Hofmann am Dienstag, 4. September 2018, um 10 Uhr mit in die Stadtbücherei. Titel der Veranstaltung: „Der fröhliche König“.   Der König ist bei allen für seine Fröhlichkeit bekannt. Aber als eine Sippe Riesen in seinem Schloss einmarschiert, ist es mit seiner guten Laune vorbei. Wie wird es ihm gelingen, die Riesen aus seinem Schloss zu verjagen? Geeignet für Kinder ab vier Jahren, Dauer: 50 Minuten, Eintritt: 2 Euro.

Info: Sämtliche Veranstaltung, mit Ausnahme des Films „Die kleine Hexe“, finden in der Stadtbücherei statt.