background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 26. August 2020

Dieses Jahr gibt es zwei Ferienkindergärten

Auch in Zeiten von Corona gibt es den Ferienkindergarten in Wangen. In diesem Jahr sind es sogar zwei: der städtische Kindergarten im Ebnet und der katholische Kindergarten St. Verena nehmen drei Wochen lang Kinder auf.

Der Grund ist die Vorsorge im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. So wurden die insgesamt 46 (2019: 42) angemeldeten Kinder anhand der Kitas zugeteilt, aus denen sie kommen. Im Kindergarten im Ebnet sind die Kinder versammelt, die ohnehin dort zum Kindergarten gehen, jene aus dem benachbarten Kindergarten St. Monika sowie aus dem Kindergarten Am Gottesacker. Alle anderen Kinder treffen in St. Verena zusammen. 

Beim Besuch von Oberbürgermeister Michael Lang und Esther Bauser, Mitarbeiterin im Fachamt bei der Stadtverwaltung, berichtet Leiterin Dominique Rölli von einer schönen Zeit. Sie hat gemeinsam mit einem Kollegen und zwei Kolleginnen 26 angemeldete Kinder über drei Wochen in ihrer Obhut. „Die Kinder sind alle gut hier angekommen“, sagt sie.  Der Ferienkindergarten öffnet um 7.15 Uhr und endet um 14.15 Uhr. Auf dem Programm stehen verschiedene Aktivitäten rund ums Haus, aber auch kleine Ausflüge und Spaziergänge. „Wir sorgen für Spaß und Bewegung und haben dabei gern auch Wasser im Einsatz“, erzählt sie. Nicht so an diesem Vormittag.

Oberbürgermeister Michael Lang hat die Kinder gleich auf seiner Seite, denn sie hatten gesehen, dass er mit dem Fahrrad und nicht mit dem Auto kam. Er erfährt, dass neun der Kinder dieser Gruppe in die Schule kommen und erkundigt sich, was sie in den Ferien machen: die Oma besuchen, ins Spielland gehen oder bei Freunden übernachten. Anschließend wird er eingeladen, auf der Wiese beim Spiel mit dem Fallschirm mitzumachen. Der Fallschirm wird ausgebreitet, alle Kinder und Erwachsenen nehmen den Rand fest in die Hand und schütteln ihn – zunächst leer, dann nacheinander mit einem kleinen und einem großen Ball und schließlich mit beiden zusammen. Und ganz zum Schluss heißt es „Katz‘ und Maus“, wobei die Katze auf dem Fallschirm die Maus darunter finden muss. Das Spiel macht so viel Freude, dass am Ende fast eine Mäuseplage ausbricht und mehrere Katzen ordentlich mit der „Jagd“ beschäftigt sind.

BU: Täglich gibt es schöne Aktionen im Ferienkindergarten St. Verena. Oberbürgermeister Michael Lang teilt bei seinem Besuch den Spaß im Spiel mit dem Fallschirm. Foto: Stadt Wangen / sum