background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Sonntag, 13. Januar 2019

Ela Vonmetz und Festim Kryeziu sind Sportler des Jahres

Die Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2018 Sportverbands Wangen im Allgäu und der Stadt Wangen stehen fest. Sie wurden bei der Sportlerehrung gekürt.

Zur Sportlerin des Jahres wurde Ela Vonmetz von der SG Neuravensburg / Primisweiler ausgerufen. Sie errang im Damendoppel und in der Mixed Altersklasse 45 die Deutsche Meisterschaft.

Der Titel Sportler des Jahres 2018 ging an Festim Kryeziu vom Box-Club Wangen. Er sicherte sich die Europameisterschaft im Halbweltergewicht.

Mannschaft des Jahres sind die Damen 30 des TC 1903 Wangen. Das Tennisteam belegte in der Württembergliga den ersten Platz und sicherte sich damit die Meisterschaft.

Die Aufsteigerin des Jahre heißt  Julia Gralki vom LTC Wangen. Die Triathletin wurde baden-württembergische Meisterin.

Für ihr langjähriges ehrenamliches Engagement für den Sport wurden Alois Weber vom FC Wangen und Peter Hurter vom Karateverein Taku Ku Kan ausgezeichnet.

Der Abend wurde kurzweilig moderiert von Susi Weber und Sascha Riethbaum. Oberbürgermeister Michael Lang versprach, dass die kleineren noch ausstehenden Arbeiten in der Ebnet-Sporthalle in Bälde ausgeführt werden. Der Sportverband, der Mitveranstalter der Sportlerehrung ist, bescheinigt er sich zu einer Plattform entwickelt zu haben, die die Interessen des Sports bündelt. "Wir werden sicher auch in Zukunft viel Gutes für den Sport gemeinsam hinbekommen." Gottfried Sauter, Vorsitzender des Sportverbands Wangen, blickte insbesondere auf ein gelungenes "Wangen bewegt sich" zurück. Bester Wetter und freier Eintritt, den die Stadt ermöglicht hatte, füllten das Freibad Stefanshöhe mit vielen begeisterten Menschen. "Uns schwebt vor, so etwas auch einmal für den Wintersport hinzubekommen", sagte Sauter.

Als "das große Abenteuer 2018" bezeichnete OB Lang den Prato-Lauf, der unter anderem von Ralf Brugger gemeinsam mit Jürgen Frank organisiert worden war.  Brugger ließ durchblicken, dass er bereits an der Planung für einen ähnlichen Lauf nach La Garenne-Colombes 2020 sitzt, wenn auch mit der französischen Partnerstadt wieder eine Jubiläumsfeier ansteht. Der Weg ermögliche es, durch Wangen in der Schweiz, Wangen auf der Höri und Wangen im Elsaß zu laufen, außerdem durch die Champagne, fügte OB Lang hinzu.

Den erfolgreichen Sportlerinnen des zurückliegenden Jahres gratulierte Lang und wünschte für die Wettkämpfe 2019 viel Erfolg.

Dann ging es an die Ehrung der Sportler und Sportlerinnen ab 15 Jahren, die auf Verbands-, Landes- und Bundesebene erfolgreich waren.

Für eine schwungvolle Pause sorgte ein Showblock des Tanzsportvereins Wangen.