background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Donnerstag, 9. Januar 2020

Für das Gassenspiel „…Von Gaunern, Galgenvögeln und Gefahren“ gibt es noch freie Plätze

Bildautor: Stadt Wangen/ Susanne Müller

Am Freitag, den 10. Januar 2020 um 20.00 Uhr gibt es in Wangen wieder spannende und gruselige Geschichten von nächtlichen Überfällen, Räubern und Mördern zu erleben. Begeben Sie sich mit dem Landvermesser und seiner Magd auf eine Zeitreise durch die engen Gassen der historischen Altstadt.

Ob über einen Raubüberfall auf einen Wangener Bürger anno 1841 oder über die Umtriebe einer gefährlichen Räuberbande um 1750, die beiden Gästeführer Andreas Rommel und Beate Leupolz können so manch unerhörte Geschichte erzählen, gewürzt mit Bezügen zu heutigen Stadtereignissen.

Doch Vorsicht und nicht erschrecken, denn schnell werden auch die Gäste Teil des Geschehens und in den dunklen Gassen, lauert so manche Gefahr…. Am Ende kommen alle mit dem Schrecken davon und sind zu einem genüsslichen Räubertrunk eingeladen, um die Nerven wieder zu beruhigen.

Das spannende Gassenspiel kostet 15 Euro pro Person und ist noch bis 12.00 Uhr am Tag der Führung im Gästeamt Wangen oder unter www.wangen.reservix.de buchbar. Abschließend besteht die Möglichkeit in gemütlichem Rahmen eine Henkersmahlzeit in einer Wangener Taverne einzunehmen (8 Euro pro Person, auf Nachfrage im Gästeamt).

Weitere Informationen gibt es im Gästeamt Wangen, Bindstraße 10, Telefonnummer 07522 / 74211.