background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Sonntag, 25. Januar 2015

Großer Bahnhof für ein gewichtiges Werk

Die neue Stadtchronik von Dr. Rainer Jensch ist an einem gemeinsam von der Stadt Wangen und dem Altstadt- und Museumsverein veranstalteten Abend vorgestellt worden.

„Es war fast überfällig, dieses Buch zu schreiben“, sagte Oberbürgermeister Michael Lang vor rund 400 Gästen in der Stadthalle angesichts der Tatsache, dass die letzte Chronik zum Stadtjubiläum 1950 vorgelegt worden war.

Fristen verstrichen

In launigen Worten beschrieb Dr. Rainer Jensch das Werden seiner Chronik. Geplant war ein Band mit 300 oder 400 Seiten. Jetzt sind 776 Seiten bedruckt und das Werk ist 3,6 Kilogramm schwer. Zeitpläne, so schilderte es der Archivar, seien immer wieder Makulatur geworden. So sei der Termin für die Buchvorstellung bereits festgestanden, ohne dass auch nur eine einzige Zeile geschrieben gewesen wäre.

Archivar arbeitet abgeschottet

Die Vorsitzende des die Chronik mitherausgebenden Altstadt- und Museumsvereins habe ihm in dann „Deadlines“ für die Abgabe der einzelnen Kapitels gegeben. Als im April 2014 statt des gesamten Buches nur ein Probekapitel vorlag, wurde beschlossen, den Stadtarchivar möglichst von seinen üblichen Aufgaben abzuschotten.

Der Archivar begann in Nachtschichten zu arbeiten. So schrieb er dann aber „alles aus einem Guss“. Sicher ist er, dass seine künftigen Leser hohen Nutzen aus ihrer Lektüre ziehen werden: „Mit dem Buch werden Sie das Bewusstsein für die Gegenwart schärfen.“

Noch nie so schnell produziert

Mitherausgeberin Irina Leist gratulierte zum sinnbildlich erklommenen 8000er. Dass die Arbeitsweise auch dem Verlag einiges abverlangte, bestätigte Verleger Josef Fink. Die eigentlich vorgesehene Frist zur zwischen Abgabe der letzten Daten und Chronik-Vorstellung sei von sechs Monaten auf sportliche sechs Wochen geschrumpft. Noch nie seien 700 Seiten „so schnell aus dem Boden gestampft worden“, kommentierte der Verleger.

Passend zum Jubiläum präsentierte Jensch die Stadtgeschichte in 1200 Minuten und zeigte dabei unter anderem Bilder und Illustrationen aus dem Buch. Dieses fand im Anschluss reißenden Absatz und der Autor wurde nicht müde, Autogramme zu geben.

Info: Die Stadtchronik Wangen im Allgäu ist im Buchhandel für 44 Euro zu haben. Die Auflage liegt bei 3000 Stück. Ein Drittel davon ist bereits verkauft.

Hier gehts zur Bildergalerie.

Beitrag Bodenseeradio zur Chronikpräsentation