background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Montag, 6. April 2020

Kindergarten Am Gottesacker bringt frische Farbe ins Spiel

Zwar sind derzeit viele Räume im Kindergarten Am Gottesacker ungenutzt. Das heißt jedoch nicht, dass dort nicht gearbeitet worden wäre. Eine Notgruppe wird betreut und in anderen Räumen wurde geputzt, entrümpelt, neu sortiert und verschönert.

Die Erzieherinnen haben in den vergangenen zwei Wochen zwei Gruppenräume der Kindergartengruppen sowie den Gruppenraum der U3-Gruppe und den Flur im ersten Stock gestrichen. Dabei wurden insgesamt 14 Rollen Klebeband, acht Eimer Farbe und sechs Eimer Lack verarbeitet.

Mit dem Lack wurden die Holzvertäfelungen an den Wänden und die Türen gestrichen, die nun farblich zu den Gruppenräumen passen. Dem Streichen gingen Schleifarbeiten mit der Maschine und von Hand voraus. Zusätzlich wird jetzt der Boden der beiden Gruppenräume komplett gereinigt und neu versiegelt. Dafür mussten die Möbel und das gesamte Inventar in den Flur geräumt werden.  Zum Ende der Osterferien soll alles wieder an seinem Platz sein. Wenn der Kindergarten wieder seinen Betrieb aufnimmt, wird auch erstmals das neue Geschirr genutzt werden, das der Elternbeirat finanziert hat und das die Erzieherinnen ausgepackt, gespült und eingeräumt haben.

„In der Notgruppe selber haben wir gemeinsam mit den Kindern Karten gestaltet, in denen wir uns bei medizinischem Personal und allen Helfern im Krankenhaus sowie den Mitarbeitern bei der Post, für Ihre momentane Mehrarbeit bedanken möchten“, schreibt Nadine Michel vom Kindergarten Gottesacker.