background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 21. Februar 2018

Kult-Känguru kommt nach Wangen

Bildautor Martin Büttner

Die Kulturgemeinde und die Stadt Wangen zeigen im Rahmen der Theaterreihe am Samstag, 24. Februar 2018 um 20 Uhr in der Stadthalle „Die Känguru-Chroniken“ in einer Inszenierung der Burghofbühne Dinslaken.

Marc-Uwe lebt in einer kleinen Zweizimmerwohnung, trägt um 13 Uhr noch Pyjama, hört gerne Platten und sinniert über das Leben. Außerdem schreibt er Lieder und Geschichten – „Kleinkünstler“ also, schlussfolgert das Känguru, das sich eigentlich nur Eier für Pfannkuchen borgen will und dann gleich einzieht. Wenig später liegt das Känguru in der Hängematte, lässt sich bekochen, vertilgt massenhaft Schnapspralinen und erzählt von seiner Vergangenheit beim Vietcong und von seinem Hang zum Klassenkampf. Später treffen sie sich bei Herta in der gleichnamigen Eckkneipe und zu dritt diskutieren sie über alle wirklich drängenden Fragen unserer Zeit: Ist das Liegen in einer Hängematte schon passiver Widerstand oder einfach nur unproduktiv? Kann man die Griechenland-Krise lösen, indem einfach alle behaupten, dass Griechenland keine Schulden mehr hat? Und ist rechts vor links die Veräußerung reaktionärkonservativer Unterdrückungsmuster?

Der Kleinkünstler Marc-Uwe Kling führt mit seinem erfolgreichen Kultbuch, das er selbst für die Bühne adaptiert hat, auf bissige, liebevoll ironische, witzige und pointierte Art vor Augen, was unseren Alltag ausmacht und in was für einer absurden Welt wir eigentlich leben.

Um 19.30 Uhr gibt es im Narrenstüble (Stadthallenanbau) eine kostenlose Kurzeinführung.

Kartenservice: 
Karten zum Preis von 20, 17 oder 14 Euro sind erhältlich im Gästeamt Wangen, Bindstraße 10, 88239 Wangen im Allgäu, Telefonnummer 07522/ 74-211, E-Mail: tourist @wangen .de
oder unter www.reservix.de.