background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Donnerstag, 22. April 2021

„Kultur am Freitag“ mit sanften Cello- und Klavierklängen

Die Stadt Wangen setzt ihre Reihe „Kultur am Freitag“ mit dem Cellisten Markus Schmitz fort. Er spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Edward Elgar, Joachim Stutschewsky und Camille Saint-Saens – begleitet von der Pianistin Danaila Deleva.

Der Beitrag aus dem historischen Saal im Weberzunfthaus ist am Freitag, 23. April 2021, ab 19 Uhr auf www.wangen.de/kultur und dem städtischen YouTube-Kanal „Wangen im Allgäu“ zu sehen.

Danaila Deleva wurde in Bulgarien geboren und lebt in Vorarlberg. Ihr Konzertexamen erlangte sie an der Musikakademie in Sofia, daraufhin folgten Studien am Tiroler Landeskonservatorium Innsbruck in den Fächern Klavier und Cembalo sowie am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch im Fach Orgel. In den 90er-Jahren reiste Deleva als Pianistin des Chors des Nationalen Rundfunks Sofia durch Europa, Asien und Amerika. Später war sie zehn Jahre lang Korrepetitorin der Internationalen Musikakademie „Varnasommer“ in Varna, Bulgarien. Seit 2009 ist sie als Solistin und Mitglied verschiedener Ensembles in Bulgarien, Deutschland und Österreich engagiert. Zurzeit ist sie als Klavierlehrerin und Organistin in Vorarlberg tätig.

Auch Markus Schmitz unterrichtet seit vielen Jahren im Vorarlbergischen. Sein Cellostudium absolvierte der Wangener an der Hochschule für Musik in Köln und bildete sich darauf bei Meisterschülern von Pierre Fournier, André Navarra, Heinrich Schiff, Bernhard Greenhouse und Mstislav Rostropovich weiter. Es folgte ein Kammermusikstudium beim Amadeus Quartett sowie viele Konzertreisen in Kammermusikensembles und Sinfonie-orchestern durch Deutschland, Italien, Frankreich und die Schweiz. Markus Schmitz ist Mentor für Lehrpraxis und Unterrichtshospitation am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch und Mitglied verschiedener Orchester in Vorarlberg und Oberschwaben sowie beim Sinfonieorchester Liechtenstein.    

Info:

Alle bisherigen Folgen von „Kultur am Freitag“ gibt es auf YouTube zum Nachhören. Vorschau auf den 30. April: Ingrid Koch (Text), Maria Hartmann (Flöte) und Ulrike Neubacher (Harfe).

Gedreht und produziert wurden die Videos von Steffen Oesterle, der auch schon für den Wangener Neujahrsfilm verantwortlich zeichnete. Großzügig unterstützt wird das Projekt von der Bürgerstiftung Wangen.