background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 18. März 2020

Land erneuert die Verordnung zu Corona

Bildautor: File:3D medical animation corona virus.jpg: https://www.scientificanimations.com

Die am 17. März 2020 vorgelegte neue Corona-Verodnung des Landes Baden-Württemberg regelt ins besondere die Schließung von Handel und Gaststätten, aber auch einiger weiterer öffentlicher Treffpunkte.

Für den Handel heißt das ab sofort:

Offen bleiben dürfen
Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Ab-, Hol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte sowie der Großhandel.

Sie haben jedoch für die Einhaltung der erforderlichen Hygienestandards zu sorgen, die Steuerung des Zutritts zu ermöglichen und Warteschlangen zu vermeiden. Zu diesem Zweck wird dürfen sie auch sonntags öffnen.

Für das Gastgewerbe gilt folgende neu Rechtslage

 Der Betrieb von Gaststätten wird bis zum 19. April 2020 grundsätzlich untersagt.

  • Weiterhin öffnen dürfen Schank- und Speisegaststätten sowie Mensen, wenn sichergestellt ist, dass die Plätze für die Gäste so angeordnet werden, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Tischen gewährleistet ist.
  • Außerdem müssen Stehplätze so gestaltet sein, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Gästen gewährleistet ist.
  • Zudem dürfen Schank- und Speisegaststätten frühestens ab sechs Uhr öffnen und müssen spätestens ab 18 Uhr schließen.


Inzwischen sind auch öffentliche Spiel- und Bolzplätze zu schließen sowie Angebote zur Freizeitgestaltung im Freien. 

Die Verordnung im Wortlaut finden Sie unter www.wangen.de/corona