background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Montag, 13. April 2020

Land fördert städtbauliche Entwicklung in Wangen

Im Rahmen der Städtebauförderung des Landes bekommt die Stadt Wangen einen weiteren Zuschuss in Höhe von insgesamt 2,9 Millionen Euro.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau hat den Städten und Gemeinden im Land insgesamt rund 265 Millionen Euro für städtebauliche Er-neuerungsmaßnahmen bewilligt. Davon kommen rund 101,9 Millionen Euro vom Bund. Damit können insgesamt 396 städtebauliche Sanierungsgebiete gefördert werden. 

Im Rahmen der Städtebauförderung des Landes bekommt die Stadt Wangen einen weiteren Zuschuss in Höhe von insgesamt 2,9 Millionen Euro. Davon gehen 1,1 Millionen in das Gebiet „Stadtkern IV“, als Finanzierungshilfe für die Sanierung des alten Feuerwehrhauses und von privaten Projekten. 1,8 Millionen fließen ins Sanierungsgebiet Erba-Auwiesen, das im Rahmen der städtebaulichen Erneuerung „Erba-Auwiesen-Argensiedlung“ zu einem Ort der Arbeit, des Wohnens und der Kulturvielfalt entwickelt werden soll. Dort sind bis zum Ende der Sanierung über 300 Wohneinheiten geplant. 

„Wir haben bei der Bewilligungssumme im Städtebauförderungsprogramm 2019 in diesem Jahr erneut ein Rekordniveau erreicht. Die Mittel ermöglichen es den Städten und Gemeinden, die Wohn- und Aufenthaltsqualität in Ortskernen zu verbessern, Quartiere aufzuwerten, bestehende Zentren funktionsfähig zu halten oder zu revitalisieren und sich fit für die Zukunft zu machen“, erklärte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Im Mittelpunkt der Städtebauförderung stehe immer, für die Bewohnerinnen und Bewohner ein attraktives Lebens- und Wohnumfeld zu erhalten und zu schaffen, das den sozialen Zusammenhalt und die Identifikation mit ihrem Quartier fördere. „Besondere Schwerpunkte der Förderung liegen 2020 in der Schaffung von Wohnraum, der Entwicklung von Zentren sowie bei Maßnahmen des Klimaschutzes.“