background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Freitag, 11. Oktober 2019

Landestheater Tübingen spielt "Transit"

Bildautor: Martin Sigmund

Von einer Liebesgeschichte auf der Flucht, vom Leben „like a rolling stone“ und der Sehnsucht nach Menschen und einem Ort, wo man zuhause ist erzählt das Landestheater Tübingen am Freitag, 11. Oktober um 20 Uhr in der Stadthalle.

"Transit" heißt das Stück und wird gespielt nach einem Roman von Anna Seghers (1900 - 1983). Die Autorin floh 1941 mit ihrem Mann und den zwei Kindern selbst über Marseille nach Mexiko. Sie stellt in ihrem Roman (leider) zeitlose Fragen: Was heißt es, sein Land verlassen zu müssen und auf der Flucht zu sein? Was macht eine menschliche Existenz aus? Und was ist ein Papier wie ein Visum wert ohne ein wahres Ziel?

„Die Hauptsache ist, er hat ein Visum.“ Während des Zweiten Weltkrieges ist Marseille der letzte „freie“ Überseehafen und damit die letzte Chance für wartende Flüchtlinge. Es sind vorwiegend Deutsche, die dem wahnsinnigen Treiben der NS-Diktatur den Rücken kehren: Juden, aber auch Regimekritiker und Künstler. Entweder hier oder nirgends. Aber sie müssen warten – auf Aufenthaltsgenehmigungen, einen neuen Pass, ein Transit-Visum. Und so drücken sie sich auf den Fluren der Konsulate herum voller Hoffnung auf ein Schiff, das sie aus dem brennenden Europa wegbringt: der Kapellmeister auf dem Weg nach Caracas, die Schriftstellerin auf der Flucht vor sich selbst, der Arzt und der Ich-Erzähler, der sich das Visum eines verstorbenen Schriftstellers angeeignet hat und an dessen Stelle reisen will. Wäre da nicht Marie, die Frau des Toten ...


„Transit“ wurde mehrmals verfilmt, zuletzt 2018 von Christian Petzold. Die Bühnenbearbeitung für das Landestheater Tübingen stammt von Reto Finger, Regie führt Akillas Karazissis. Die Stadt Wangen verlost 2x2 Karten der ersten Kategorie. Rufen Sie am Freitag, 11.10. ab 10 Uhr beim Kulturamt Wangen an (07522 74 241). Die ersten beiden Anrufer gewinnen. 


Karten zu 14/17/20 Euro können  im Gästeamt Wangen (Tel.: 07522 74 211) oder bei www.reservix.de gekauft werden. Informationen zum Stück gibt es unter www.landestheater-tuebingen.de/spielplan