background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Mittwoch, 30. Januar 2019

Landschaftstreffen der Schwäbisch-Alemannischen Narren

Die Wangener Narrenzunft Kuhschelle weiß-rot richtet von Freitag, 8. bis Sonntag, 10. Februar 2019 das Landschaftstreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischen Narren (VSAN) aus.

Gehört der Freitag den Zunftoberen und den Vertretern der VSAN, so werden am Samstag und Sonntag  knapp 5000 Hästräger die Stadt bevölkern. Sie kommen aus dem gesamten Gebiet der VSAN, aus Offenburg ebenso wie aus Oberschwaben. Außerdem springen drei befreundete Zünfte aus Kenzingen, Reichenbach und Freiburg im Umzug am Sonntag mit. Nicht zu vergessen die Wangener Ortschaftszünfte. Für die Besucher bedeutet das: Sie sehen eine Vielzahl von Häsern, die an einer „normalen Fasnet“ nicht in Wangen sind, wie der Zunftmeister Wolfgang Tengler und sein Vize Markus Berte sagen.

Programm 

  • Bereits am Samstagnachmittag treffen sich Hästräger und das närrische Publikum in der Altstadt, wenn um 15 Uhr der Narrenbaum aufgestellt wird.

  • Daran schließen sich ab 16 Uhr Brauchtumsvorführungen befreundeter Zünfte. In diesem Rahmen wird sich der Schirmherr des Landschaftstreffens, Bürgermeister a.D. Ulrich Mauch, durch die Meßkircher Katzenzunft die Nase schleifen lassen müssen.

  • Besenwirtschaften, Zelte und die Wangener Gastronomie empfangen ab 18 Uhr das Publikum zur Narrennacht, die mit der Fasnet auf dem Marktplatz und Alleinunterhalter Manne ab 18.30 Uhr jede Menge närrische Unterhaltung bietet.

  • Um 21 Uhr (Saalöffnung 20 Uhr) ist in der Alten Sporthalle mit der Band „Crossbeats“ Party angesagt, während in der Stadthalle mit den Alpenfegern gemütlich gefeiert wird. In der Stadt ist Freinacht von Samstag auf Sonntag. In den Kneipen und Besenwirtschaften der Vereine geht es rund. 

  • Am Sonntag treffen sich die Narren um 9 Uhr beim ökumenischen Gottesdienst in der St. Martinskirche, um 10.30 Uhr spielt in der Alten Sporthalle beim Frühschoppen die Original Lumpenmusik Hechingen.

  • Um 13.30 Uhr beginnt der Umzug durch die Altstadt.

Festabzeichen und Jugendschutz

Das Festabzeichen kostet 4 Euro und gilt an beiden Tagen. Wer eins hat, kann damit in die Besenwirtschaften, in die Stadthalle und zum Großen Narrensprung am Sonntag. Die Party am Samstag in der Alten Sporthalle kostet extra: 7 Euro.

Ein besonderes Augenmerk richtet die Narrenzunft in Zusammenarbeit mit der Stadt Wangen auf das Thema Jugendschutz. So wird das Festabzeichen in zwei Farben ausgegeben: 16- bis 18-Jährige und für die Erwachsenen. Damit soll der Dienst für die Ordner erleichtert werden.

In den Zelten wird jeweils Flaschenpfand erhoben, das auch nur im jeweiligen Zelt wieder zurückverlangt werden kann.

Verkehr und Sperrungen

Die Altstadt wird am Samstag, 9. Februar 2019 ab 14 Uhr komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Die Isnyer Brücke wird ab 16 Uhr für den Fahrzeugverkehr geschlossen. 

Die Lindauer Straße muss zusätzlich am Sonntag, 10. Februar 2019 wegen des Umzugs am Sonntag ab 11 Uhr gesperrt werden. 

Weitere Sperrungen sind notwendig. Die komplette Liste dieser Sperrungen finden Sie hier

Parken

Da die Parkplätze P1, P2 und der P7 für die Busse der Narren reserviert sind, werden Besucher gebeten, auf die Parkplätze P14 im Ebnet, P 18 am Gehrenberg sowie die übrigen ausgeschilderten Parkplätze auszuweichen. Den Parkplan finden Sie hier.

Logistik

Die Narrenzunft beherbergt von Samstag auf Sonntag 700 Hästräger in den Massenquartieren Berger Höhe Schule und Argenhalle. 800 Gäste werden nachts mit Shuttlebussen in die Hotels in und um Wangen (bis Lindau, Eglofs, Tettnang oder Alttann gefahren).

Alle Infos zum Landschaftstreffen gibt es hier