background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Dienstag, 12. Dezember 2017

Pippi lässt den Weihnachtsbaum plündern

Nur noch Restkarten gibt es für das Weihnachtsmärchen „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ nach Astrid Lindgren am Freitag, 22. Dezember 2017 um 17 Uhr im Festsaal der Waldorfschule.

Die zauberhafte Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie wurde für die Bühne von Tristan Berger und Marco Böß bearbeitet. „Pippi Langstrumpf will heute Abend in der Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum plündern. Alle Kinder der Stadt sind herzlich willkommen. Zieht warme Kleider an!“ – Dieses Plakat hat Pippi geschrieben.

Am Abend kommen alle Kinder in einem langen Zug zur Villa Kunterbunt. Aber die Villa ist ganz dunkel, nicht eine einzige Kerze leuchtet. Vielleicht ist das Plünderfest erst morgen? Plötzlich entdeckt die Kinderschar einen Zettel, auf dem steht: „Folkt der Spuhr und est sih auf“. Und tatsächlich – da liegen Bonbons im Schnee – lauter bunte Bonbons! Die Bonbonspur führt die Kinder zu einem wunderschönen, von vielen Kerzen hell erleuchteten Weihnachtsbaum.

Es ist ein großartiges Fest, bei dem große Mengen sehr gesunder Torten in glückliche Kindermägen wandern. Bonbons und Kakao, Geschenke und Lebkuchen, Eisbahnrutschen und Liedersingen: Pippis Weihnachtsbaumplünderfest hat alles, was sich Kinderherzen für den schönsten Tag im Jahr wünschen. Und ganz zum Schluss erlebt auch Pippi noch eine Weihnachtsüberraschung!

In dieser Neuinszenierung plündern Pippi Langstrumpf und das „Theater auf Tour“ den festlich geschmückten Weihnachtsbaum. Pippis Charme ist einfach unwiderstehlich und die Inszenierung überzeugt mit viel Witz und den weltberühmten Pippi-Liedern.

Karten gibt es im Gästeamt Wangen und über www.reservix.de zum Preis von 3,50 Euro.