background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Freitag, 2. November 2018

Ritter Immobilien beginnt mit der Sanierung

Griffen beherzt zum Spaten: Architekt Manfred Weisenburger, OB Michael Lang, Bauherr Michael Ritter und Günter Herzog, Prokurist des Generalunternehmens EWAG Projektbau aus Laichingen (von rechts). Foto: sum

Mit einem symbolischen Spatenstich hat Ritter Immobilien offiziell die Sanierung der ehemaligen Arbeiterhäuser in der ERBA übernommen.

Stolz sagt Bauherr Michael Ritter: „Wir sind stolz, als Erste starten zu können.“ Das erste Gebäude der drei Arbeiterhäuser entlang des Kanals, das in Nachbarschaft der Fußgängerbrücke liegt, sei komplett verkauft. Die eine oder andere Wohnung hätte er auch doppelt verkaufen können, sagte Ritter. Er lobte ausdrücklich das Team von Bauamt und Stadtplanung. „Wenn dort nicht so gearbeitet würde, wie es getan wird, wären wir heute nicht hier“, sagte Ritter. Oberbürgermeister Michael Lang dankte für das Engagement des Unternehmens. „Jede Baustelle hier im Gelände tut uns gut“, sagte er. „Man sieht, dass etwas vorangeht.“ In Bälde wird der Baukran aufgestellt und dann das Dach auf dem ersten Gebäude erneuert. „Ende 2019 werden dann die ersten ERBA-Bewohner einziehen“, sagte Ritter. Bereits im Frühjahr kommenden Jahres soll der nächste Bauabschnitt vorgestellt werden.