background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Samstag, 11. Juli 2020

Stadtbücherei bietet den Sommerferienleseclub an

„Heiß auf Lesen“ heißt der neue Sommerferienleseclub der Stadtbücherei, für den Büchereileiterin Susanne Singer und die für den Kinderbuchbereich zuständige Valerie Domnick werben. Start ist der Dienstag, 14. Juli 2020. Anmeldung ist jederzeit möglich.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Sommer, kann die Stadtbücherei auch in diesen Ferien für alle Leseratten den Sommerferienleseclub unter dem Motto „Heiß auf Lesen“ anbieten.

Die Mitglieder im Sommerferienleseclub genießen ganz besondere Vorteile, denn sie haben exklusiv Zugriff auf rund 250 neue Bücher, können sie lesen und bewerten. Mitglied werden ist ganz einfach: Man muss sich nur in der Bücherei am Infoplatz im Kinder- und Jugendbereich anmelden. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab 8 Jahren. Die ersten 100 Sommerferienleseclub-Mitglieder erhalten zu ihrem Logbuch auch eine exklusive „Heiß auf Lesen“-Stofftasche, die man auch als Rucksack tragen kann. Die Teilnahme ist kostenlos.  Der Sommerferienleseclub dauert bis Samstag, 26. September 2020. 

Für den Sommerferienleseclub hat Valerie Domnick, in der Bücherei zuständig für das Kinder- und Jugendprogramm, einen Satz von rund 250 Büchern ausgewählt. „Sie sind neu und Lesefutter für Kinder und Jugendliche von acht Jahren bis zum Schulende“, sagt sie. Im Sommer 2020 gibt es damit noch mehr exklusive Bücher für die jungen Leserinnen und Leser als im vergangenen Jahr. Denn die Stadtbücherei geht davon aus, dass mehr Familien als sonst die Ferien daheim verbringen werden und damit auch mehr Lesefutter gefragt sein wird. 

Die „Heiß auf Lesen“-Bücher werden in einem extra Regal im Kinder- und Jugendbereich zu finden und am Aufkleber zu erkennen sein. Darunter finden sich Bücher bekannter Autoren, leicht und spannend zu lesen, ebenso wie die ersten Bücher einer beliebten Reihe, die einfach Spaß machen. Die „Heiß auf Lesen“-Bücher können bis zum Ferienende nur durch Clubmitglieder ausgeliehen werden. Wer lieber auf dem Tablet liest, kann die Bücher auch digital leihen. 

„Natürlich können unsere Clubmitglieder auch andere Bücher aus dem Büchereibestand auswählen“, erläutert sagt Valerie Domnick. Doch wer möglichst viele Bücher über den Sommer liest, hat gleich mehrere Chancen, auch einen attraktiven Preis zu gewinnen. 

Und das geht so: Wer sich für den Sommerferienleseclub anmeldet, bekommt als wichtigstes Utensil ein Logbuch ausgehändigt. In diesem Logbuch können die Leserinnen und Leser die Bücher bewerten, die sie aus der „Heiß auf Lesen“-Auswahl in Händen hatten. Die Mitarbeiterinnen in der Bücherei werden bei der Rückgabe mit den Kindern und Jugendlichen über die Bücher sprechen, um zu sehen, wie sie angekommen sind. Am Ende der Aktion wird es wieder Preise zu gewinnen geben. Details dazu finden die Clubmitglieder zu gegebener Zeit auf dem „Heiß auf Lesen“-Regal und auf der Bücherei-Homepage. Unterstützt wird die Aktion „Sommerferienleseclub“ von der Landesfachstelle für Bibliothekswesen.