background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Sonntag, 31. Mai 2020

Storchenpaar in der ERBA zieht Nachwuchs auf

Bildautor: Susanne Müller, Dieter Kraus

Das Weißstorchenpaar in der ERBA hat Nachwuchs. Mindestens ein Jungvogel hat die Kälteperiode im Mai überlebt. Ob es vielleicht doch noch mehr sind, wird die Zeit zeigen.

Wie die Schwäbische Zeitung berichtet, habe die Weißstorchenbeauftragte des Regierungspräsidiums Tübingen, Ute Reinhard, bereits Anfang Mai mehrere Jungtiere im Nest beobachten können. Wie viele Köpfe der Storchennachwuchs hat, sei allerdings schwer auszumachen. Gerhard Lang vom Wangener Nabu hat laut Zeitung bereits einen großen Jungvogel gesichtet. Einer der Elternstörche ist auf jeden Fall schon mehrfach in der Region gesichtet worden. Er sei 2017 in Bad Waldsee beringt und in den folgenden Jahren in Isny erkannt worden. Nun also hat er sich zur Aufzucht von Nachwuchs auf dem ERBA-Schornstein niedergelassen.