background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Freitag, 26. Juni 2020

Theatergruppe Kiesel bereichert Kultur am Freitag

Ein besonderes Erlebnis erwartet die Zuschauer am Freitag, 26. Juni 2020, um 19 Uhr auf bei der städtischen Reihe „Kultur am Freitag“. Die Wangener Theatergruppe Kiesel interpretiert Monologe und Szenen des bekannten Humoristen Karl Valentin (1882 – 1948).

Zusammengestellt hat das sechsteilige Programm Hajo Fickus, Gründer und Leiter der Gruppe. Er führt auch Regie und übernimmt drei Szenen solistisch. Bei den anderen drei wird er von Monika Schüler, Tilman Schauwecker und Hartwig Kienast unterstützt. Der Beitrag ist um 19 Uhr auf www.wangen.de/kultur zu sehen. 

Zum Programm gehören populäre Texte wie etwa der „Buchbinder Wanninger“, aber auch weniger bekannte Beispiele aus dem umfangreichen Lebenswerk Valentins. Es soll aber nicht darum gehen, Valentins persönliche Bühnenpräsenz oder seinen bajuwarisch geprägten Zungenschlag nachzuahmen, die Akteure werden die Texte vielmehr auf eine eigenständige, persönliche und zeitgenössische Art präsentieren und interpretieren – wie auch Valentin selbst seine Texte bei den Aufführungen immer wieder der jeweiligen Situation improvisierend anpasste. Valentins Komik erschöpft sich dabei nie in platten Pointen, sondern ist immer hintergründig und überschreitet oft die Schwelle zum Absurden und zum Surrealen, weshalb er nicht nur von Komikern wie Loriot oder Gerhard Polt, sondern auch von Autoren wie Bertolt Brecht und Samuel Beckett hoch geschätzt wurde. 

Die Theatergruppe Kiesel ist eine Wangener Amateurtheatergruppe, gegründet 1983 von Hajo Fickus, der die Gruppe bis heute leitet; Monika Schüler und Tilman Schauwecker gehörten ebenfalls zu den Gründungsmitgliedern. Kiesel blieb über die Jahrzehnte hinweg immer eine kleine Gruppe von drei bis höchstens zehn Theaterenthusiasten, die sich vor allem zeitgenössischen, häufig wenig bekannten Stücken widmete und sich auch an ungewöhnliche Theaterformen herantraute. Aufführungsort in Wangen war meistens die Stadtbücherei im Kornhaus, inzwischen öfter auch der Giebelsaal der Badstube. Bei den regelmäßigen Beteiligungen an der Wangener Kulturnacht hat die Gruppe immer wieder auch neue, originelle Spielorte im Freien entdeckt. Daneben gab es über die Jahre hinweg auch viele Gastspiele in der näheren und weiteren Umgebung bis hin zu Auftritten in Winterthur/Schweiz und Barcelona/Spanien. Kieselgründer Hajo Fickus lebt seit 1981 in Wangen und war lange beruflich als Dozent an der nta Isny tätig; in Wangen kennen ihn viele als Theatermacher, auch durch die Mitwirkung in vielen anderen kulturellen Initiativen. 

Alle bisherigen Folgen von „Kultur am Freitag“ gibt es auf www.wangen.de/kultur zum Nachhören. Nächste Termine: 19. Juni 2020 und 26. Juni 2020.