background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Samstag, 8. Juni 2013

Wasserkraft-Projekte wecken Medieninteresse

Urs Geuppert im Interview mit Thomas Bergert von Radio RSA

Die Stadtwerke Wangen befassen sich derzeit intensiv mit der Sanierung von Wasserkraftanlagen. Neben der lokalen Berichterstattung wecken die Aktivitäten vermehrt auch überregionales Medieninteresse.

Urs Geuppert, der stellvertretende technische Betriebsleiter der Stadtwerke Wangen, ist derzeit ein gefragter Gesprächspartner. Medienvertreter aus TV, Rundfunk und Print geben sich bei ihm die Klinke in die Hand. Das Thema, welches jüngst das öffentliche Interesse in verstärktem Maße weckt, ist die Gewinnung regenerativer Energie aus Wasserkraft. Und dazu kann Geuppert, der sich aktuell mit der Umsetzung von gleich drei Wasserkraftprojekten in Wangen befasst, eine Menge erzählen (siehe dazu auch die Berichterstattung unter wangen.de). „Die Energieerzeugung durch Wasserkraft hat in Wangen eine jahrhundertelange Tradition“, gibt Geuppert dem Redakteur des Regionalsenders Radio RSA zu Protokoll. „Und sie wird auch in der Zukunft einen wichtigen Baustein auf dem Weg zur lokalen Energiewende bilden.“ Um nachhaltig zu wirtschaften und das selbstgesetzte Ziel einer kompletten Versorgung der städtischen Gebäude aus heimischen Energieträgern in Wangen zu erfüllen, ist ein Verbund sämtlicher regenerativer Energien notwendig. Das diese Botschaft zunehmend auch überregional Gehör findet, dokumentieren etwa auch Fernsehbeiträge des Südwestrundfunks und des ZDF.