background
Einfach Ankommen
und Wohlfühlen
Dienstag, 21. Juli 2020

Zarte Schönheiten mit starker Wirkung

Bildautor: Landratsamt Lindau_Frederick Sams

Die Welt der heimischen Kräuter kennenlernen, verarbeiten und genießen und damit ein Stück Glück am Wegesrand entdecken und sammeln – dafür steht das Westallgäu und das Württembergische Allgäu mit ihrer „Kraftquelle Allgäu“ und dem Kräuterprogramm 2020.

Die Verantwortlichen der „Kraftquelle Allgäu – Kräuter“ Belinda Unger (Tourismus Württembergisches Allgäu) und Isabell Frick-Renz (Westallgäu Tourismus e.V.) freuen sich sehr, dass die Kräutersaison in Übereinstimmung mit den aktuellen Corona-Vorordnungen in Bayern und Baden-Württemberg starten darf: Verschiedene geführte Kräuterwanderungen, Workshops und Seminare rund um das Thema heimische Wildkräuter stehen bis Mitte November auf dem Programm. Die Allgäuer Wildkräuterfrauen und weitere Kräuterexperten laden dabei auf Entdeckungstouren ein, bei denen die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der orangefarbenen Ringelblume, der pfeffrigen Scharfgarbe, des minzigen Gundermanns oder auch der Brennnessel zum „Nachmachen“ aufgezeigt werden.

Bei den Veranstaltungen muss stets ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmern eingehalten werden. Eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Außerdem gelten die bekannten Hygieneregeln, die zu beachten sind.

Die kostenfreie Broschüre „Kraftquelle Allgäu – Kräuter“ ist in den Gästeämtern/Tourist-Informationen im Westallgäu und Württembergischen Allgäu erhältlich. Ein Download der Broschüre ist unter www.kraftquelleallgaeu.de möglich.