background
Standortfaktor Lebensqualität!

Projekte Stadt- und Standortmarketing

Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung ist neben klassischen Themen der Schaffung guter Standortbedingungen und der Unterstützung lokaler Unternehmen auch mit Aufgaben des Stadt- und Standortmarketings sowie der Öffentlichkeitsarbeit betraut. Darunter fallen z.B. die Organisation von Veranstaltungen, die Teilnahme an Wettwerben sowie die Betreuung des Internetauftritts.

2014: Stadt App

Smartphone- und Tabletbesitzer können jetzt mühelos Informationen abrufen, die bisher nur über die Homepage der Stadt Wangen zu finden waren. In der neuen Wangen-App sind viele Funktionen des städtischen Online-Angebots gebündelt, die dem Nutzer im Alltag helfen können.

An tagesaktuellen Informationen umfasst die App neben Nachrichten und aktuellen Wetterdaten den städtischen Veranstaltungskalender, das Kinoprogramm, Fundinfos sowie einen individuellen Müllkalender. Gäste in Wangen erfahren alles Wichtige über die Sehenswürdigkeiten, die Übernachtungsmöglichkeiten und die gastronomischen Angebote in der Stadt und in den Ortschaften. Unter der Rubrik Wirtschaft findet der Nutzer ein Gewerbeverzeichnis ebenso wie die Auskunft, welche Lokale, welchen Mittagstisch anbieten. Außerdem können die aktuellen Strukturdaten abgerufen werden.

Die Stadt-App steht unter Google-Play und im iStore zum download bereit.
 

2013: Bewerbung Fair Trade Town

Wangen im Allgäu beteiligt sich an der Fair Trade Town-Kampagne des Vereins zur Förderung des Fairen Handels mit der "Dritten Welt". Die Initiative in Wangen ging von der El-Sol-Klasse der Kaufmännischen Schulen Wangen (KFW) aus. Die Schülerinnen Isabel Scheuerl und Ramona Sutter regten im Gemeinderat die Bewerbung im Rahmen der Aktion "Fair Trade Towns" an. Unter Federführung der Wirtschaftsförderung erfolgte 2013 die Bewerbung um den Titel "Fair Trade Town".

Alle Infos zur Initiative finden Sie unter www.wangen.de/fairtradetown

2012: Neuer Internetauftritt Wangen.de

Die neue Internetseite der Stadt Wangen wurde im Jahr 2012 fertiggestellt und Anfang 2013 freigeschaltet. Neben vielfältigen Informationen zur Stadt und den Ortschaften in modernem Erscheinungsbild, wartet die neue Homepage mit einer ganzen Reihe von innovativen Funktionen und zahlreichen Verbesserungen in der Bedienerfreundlichkeit auf. Zum Einstieg erhält der Besucher künftig aktuelle Nachrichten der Stadt und Veranstaltungstipps auf einen Blick. Die Benutzerführung wurde an den Zielgruppen Bürger, Gäste und Wirtschaft ausgerichtet. Die Bürgerinformationen sind, als umfangreichster Themenbereich der neuen Seite, nun nach Lebenslagen gegliedert. Gäste können sich künftig bereits vor ihrem Urlaub durch virtuelle Stadtrundgängen einen Eindruck über Sehenswürdigkeiten verschaffen und Übernachtungsmöglichkeiten in Wangen suchen. Standortinformationen, Gewerbeimmobilien sowie eine Übersicht der aktuellen Stellenanzeigen erwarten den Besucher im Wirtschaftsteil. Alle Dienste können kostenlos genutzt werden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrer Entdeckungsreise auf www.wangen.de

Stadtmarketingpreis 2011 geht nach Wangen

Im Jahr 2011 wurde die Stadt Wangen mit dem Stadtmarketingpreis des Einzelhandelsverbandes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Verliehen wurde die Auszeichnung für das Projekt Kunstmeile der Kulturgemeinde Wangen. Den mit insgesamt 25.000,- Euro dotierten Preis, bestehend aus einem Beleuchtungskonzept sowie dessen Anschubfinanzierung und einer Stadtinformationsstele, überreichte Ingo Rust, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, stellvertretend an Oberbürgermeister Michael Lang und den Macher der Kunstmeile Markus Schmitz. Rust hob in seiner Einführungsrede die Bedeutung eines gut funktionierenden Stadtmarketings für den innerstädtischen Handel hervor und dankte den Verantwortlichen in den Preisträgerstädten für ihr Engagement und die investierte Zeit. „Die ausgezeichneten Stadtmarketingprojekte haben Vorbildcharakter für andere Kommunen“ so Rust. Auf die Frage nach dem Erfolgsrezept der Kunstmeile hoben die beiden Wangener Vertreter zum einen die wertvollen, zeitgenössischen Arbeiten international bekannter Künstler hervor, die das Projekt mittlerweile unterstützten. Zum anderen sei aber auch der enge Schulterschluss zwischen Projektinitiatoren, dem Handel, der Stadt und dem Bauhof ein Garant für den Erfolg zahlreicher Stadtmarketingaktivitäten in Wangen.

Weiter Informationen zum Stadtmarketingpreis finden Sie hier

2010: Zuschlag für Landesgartenschau

Bestärkt durch die positiven Erfahrungen der Teilnahme am Bundeswettbewerb Entente Florale, hat sich die Stadt Wangen 2009 für die Ausrichtung der Baden-Württembergischen Landesgartenschau beworben und den Zuschlag für das Jahr 2024 erhalten. Wangen überzeugte die Bewerbungskommission nicht nur durch die ausgefeilten Bewerbungsunterlagen, sondern auch durch eine gelungene Präsentation des künftigen Landesgartenschau-Geländes vor Ort. Seit dem Zuschlag in 2010 laufen die Planungen zur Reaktivierung der ehem. ERBA-Spinnerei mit umfangreichen Maßnahmen zur Bürgerbeteiligung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.landesgartenschau-wangen.de

Auszeichnung "Mittendrin ist Leben 2009"

2009 wurde Wangen im Rahmen des Wettbewerbs "Mittendrin ist Leben" für seine Initiativen zur Stärkung der Innenstadt ausgezeichnet. „Das Zusammenspiel aus erfolgreicher Stadtsanierung, zentrenorientierter Handelspolitik, stadtnahen Tourismusangeboten und der Belebung der Altstadt durch authentische Veranstaltungen sorgen in Wangen für Leben in der Innenstadt“, hieß es in der Würdigung von Wirtschaftsminister Ernst Pfister. „Das Wangen mit die geringste Ladenleerstandquote in der Region Bodensee-Oberschwaben aufweist, ist aber auch das Ergebnis einer aktiven Flächenvermarktung in der Altstadt und einer zurückhaltenden Position gegenüber Handelsentwicklungen auf den grünen und den grauen Wiesen“, so Oberbürgermeister Michael Lang.

Wangener Welten 2008, 2010, 2012 und 2014

Mit dem Anspruch, eine kleine aber feine Messe für Wangen zu schaffen, wurden 2008 erstmals die Wangener Welten organisiert. Auf der regionalen Leistungsschau präsentieren sich seither Gewerbebetriebe aus Wangen und Raumschaft im zweijährigen Turnus auf und an der Argeninsel. Das Konzept: Mehrere, sich ergänzende Aussteller aus einer Branche können sich zu einer „Welt“ zusammenschließen und ihren Kunden gemeinsame Produkte und Lösungen kompakt und informativ unter einem Dach präsentieren. Mit zuletzt 18.000 Besuchern und 140 Ausstellern gehören die Wangener Welten bereits jetzt zu den großen Publikumsmessen in der Region.

Weitere Informationen zu den Wangener Welten finden Sie hier

Silbermedaille Entente Florale 2007

Wangen im Allgäu hat sich im Jahr 2007 als eine von 25 Städten in Deutschland für die Teilnahme am Bundeswettbewerb „Entente Florale - Unsere Stadt blüht auf!" qualifiziert und eine Silbermedaille gewonnen. Mehr als 50 Grünprojekte wurden im Rahmen der Wettbewerbsteilnahme und in den Folgejahren durch Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Vereine, Schulen, Kindergärten und Privatpersonen mit insgesamt fast 600 Projektbeteiligten umgesetzt. Der Wettbewerb war der Anlass, das Ziel jedoch die Wirkung auf Dauer. Über die Kommissionsbegehung hinaus, war das Wangener Engagement von Beginn an auf Nachhaltigkeit  und die Weiterführung der angestoßenen Initiativen ausgerichtet.

Mehr zu den Projekten finden Sie unter  www.wangen-blueht-auf.de

Quartierstadt zur Fußball Weltmeisterschaft 2006

Zur Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land wurde Wangen 2006 als Quartierstadt der Nationalmannschaft aus Togo weltweite Öffentlichkeit zu Teil. Mit einem überwältigen Empfang auf dem Marktplatz vor ca. 5000 begeisterten Fans und mit über 20 Veranstaltungen von der Afrikanischen Nacht, über Freundschaftsspiele bis hin zu Präsentation des Original-WM-Pokals wurden die Gäste aus Schwarzafrika gefeiert. Die Mini-WM/EM in der Altstadt sowie das Public Viewing sind seither eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Stadt Wangen.

2005: Standortbroschüre - Wangen im Allgäu

Jeder Geschäftserfolg hängt von den besonderen Bedingungen vor Ort ab. Auch in Zeiten kontinuierlichen Wandels und globaler Wirtschaftsverflechtungen entsteht Standortqualität vor allem im kommunalen Umfeld. Mit einer umfangreichen Wirtschaftsbroschüre sowie auf einem eigenen Internetauftritt wurden unter Federführung der Wirtschaftsförderung im Jahr 2005 erstmals die hervorragenden Bedingungen des Wirtschaftsstandortes Wangen im Allgäu aufgezeigen und welt- und europaweit tätige Produktionsunternehmen aus Wangen vorgestellt.

 

Kontakt

Stadt Wangen im Allgäu
Wirtschaftsförderung
Marktplatz 1
88239 Wangen im Allgäu
Tel.: 07522/74-109
Fax: 07522/74-103
holger.sonntag @wangen .de