Das Wangener Suppentöpfle dampft wieder

Volles Haus beim Suppentöpfle

Das Wangener Suppentöpfle lockt nach einem Markttag viele Menschen an.

OB Lang schenkt Tee aus

OB Michael Lang schenkt an einem Mittag beim Wangener Suppentöpfle Tee aus.

Noch bis einschließlich Aschermittwoch (22. Februar 2023) lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen jeweils mittwochs zum Suppentöpfle ins Gemeindehaus St. Martin ein. 

Der Saal wird um 11.30 Uhr geöffnet. Bevor es um 11.45 Uhr heißt, sich eine Suppe schöpfen zu lassen, gibt es einen kurzen christlichen Impuls. Das Suppentöpfle machen die drei christlichen Kirchen Wangens – katholische Kirchengemeinde, evangelische Kirchengemeinde und evangelisch-methodistische Gemeinde und eine große Zahl ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer gemeinsam möglich. Die Suppe kommt von einem örtlichen Caterer. 

Gedacht ist das Wangener Suppentöpfle in erster Linie für Menschen mit kleinem Geldbeutel. Deshalb kostet die Suppe mit Tee und einer Scheibe Brot den Beitrag von 2,50 Euro. Spenden sind willkommen.
Im gut gefüllten Gemeindesaal schenkte Oberbürgermeister Michael Lang zur Freude der Besucherinnen und Besucher kürzlich Tee aus.
Im Suppentöpfle gibt es so lange etwas zu essen, bis die Töpfe leer sind. Geschlossen wird der Saal um 13 Uhr.